Die 15 im Mai abgehaltenen Kantonal- und Gauverbandsfeste brachten manch eine Überraschung, die grösste Sensationstat gelang jedoch Fabian Marti, am 1. Juni, anlässlich des Luzerner Kantonalfests in Ruswil.

Seiten