1 Kranzfest und 3 Regionalfeste

Eine Woche nachdem 36 Eidgenossen im Einsatz standen an zwei Kranzfesten, geht es am 16. Juli etwas ruhiger zu und her. Am Südwestschweizer Schwingfest in Kerzers stehen in erster Linie die Gäste-Eidgenossen im Fokus. Die Frage stellt sich, ob die einheimischen Romands mithalten können.
Kann der einheimische Sennenschwinger Lario Kramer (oben, gegen Damian Egli) für eine Überraschung sorgen? (Foto: David Waser)

Insgesamt vier Schwingfeste werden am Samstag und Sonntag, 15./16. Juli, ausgetragen, darunter ein Kranzfest. Nebst den Aktiven steht auch der Nachwuchs im Einsatz, dies an fünf Orten.

Südwestschweizer Schwingfest: Alle gegen die Gäste
Zum Anschwingen um 8 Uhr erwarten die Südwestschweizer Schwinger starke Gegenwehr in Kerzers. Acht Eidgenossen werden als Gäste teilnehmen und alle diese kommen auch für den Sieg in Frage. Es sind dies Bernhard Kämpf, Niklaus Zenger, Reto Nötzli, Andreas Ulrich, Christoph Bieri, David Schmid, Raphael Zwyssig und Roger Rychen. Aus Sicht der Romands wird vieles davon abhängen, wie gut sich die Leader gegen die Gäste wehren können. Am ehesten hofft man auf Pascal Piemontesi, Steven Moser, Marc Gottofrey und der einheimische Kranzschwinger Lario Kramer. Für Überraschungen könnten auch Marc Guisolan, Samuel Dind, Michael Matthey, Victor Cardinaux oder Steve Duplan sorgen.

Mit SCHLUSSGANG kein Gang verpassen
Auf den Online-Kanälen vom SCHLUSSGANG werden sämtliche Resultate der Schwingfeste vom Wochenende natürlich übermittelt. Im Live-Ticker nachzuverfolgen ist das Südwestschweizer Schwingfest (16. Juli).

Im Gang-Ticker thematisiert werden drei Regionalfeste. Am Samstag, 15. Juli, duellieren sich die Schwinger am Fricktaler Abendschwinget in Möhlin und am Sonntag, 16. Juli, am Thurgauer Sommerschwinget in Hessenbohl sowie am Engelberg-Schwinget ob Dulliken. Es bleibt zu hoffen, dass letztgenanntes Schwingfest mehr Wetterglück als in der Vorwoche haben wird.

Manuel Röösli

Redaktionsleitung

Kommentare