Aargauer: Nick Alpiger revanchierte sich

Nick Alpiger hat das Aargauer Kantonalfest zu seinen Gunsten entschieden. Im Schlussgang gewann er das Duell gegen Bruno Gisler nach 10:53 Minuten mit innerem Haken.
Schwingfestsieger Nick Alpiger nach seinem zweiten Kranzfestsieg seiner Laufbahn mit Siegermuni „Urner“. (Foto: Pascale Alpiger)

Zum zweiten Mal nach dem Baselstädtischen Schwingfest 2017 gewann Nick Alpiger ein Kranzfest. Der Aargauer drehte nach einem mässigen Start – Gestellter gegen Marcel Kropf – auf und holte sich fünf Siege in Serie. Im Schlussgang bezwang er Bruno Gisler und revanchierte sich damit für die Niederlage am vergangenen Sonntag am Solothurner Kantonalfest.

Gisler wie Alpiger
Bruno Gisler war wie Alpiger mit vier Siegen und einem Gestellten in den Schlussgang eingezogen. In diesem war Alpiger der aktivere Schwinger und am Ende auch der erfolgreichere. Im Kampf um die Spitzenklassierungen stellten die Eidgenossen Christoph Bieri und David Schmid im sechsten Gang.

100. Kranz für Thürig
Mario Thürig gewann als insgesamt 25. Schwinger den 100. Kranz seiner Laufbahn. Der fünffache Eidgenössische Kranzschwinger ist nach Willy Graber bereits der zweite Schwinger in der laufenden Saison, der den Sprung in den erlauchten Kreis schafft. Rekordkranzer ist aktuell Schwingerkönig Arnold Forrer mit 145 Exemplaren.

Kommentare