Acht Schwingfeste und zehn Sieger

Matthias Sempach am Oberaargauer, Matthias Aeschbacher am Freiburger und Samuel Giger am Glarner-Bündner heissen die Kranzfestsieg des Pfingst-Wochenendes. Ebenfalls im Einsatz standen zahlreiche Schwinger an fünf Regionalfesten.
Samuel Giger wurde seiner Favoritenrolle am Glarner-Bündner Schwingertag gerecht. (Foto: Werner Schaerer)

Drei Kranzfeste und fünf Regionalfeste wurden über das Pfingst-Wochenende durchgeführt. Bei den insgesamt acht Schwingfesten wurden zehn Sieger erkoren. Mit Matthias Sempach, Matthias Aeschbacher und Samuel Giger setzten sich an allen Kranzfesten Favoriten durch.

Glarner-Bündner: Giger wie erwartet
Der 19-jährige Thurgauer Samuel Giger ist seiner Favoritenrolle am Glarner-Bündner Schwingertag gerecht geworden. Im Schlussgang bezwang er seinen Kantonskollegen Tobias Krähenbühl. Giger musste sich einzig im dritten Gang gegen Schwingerkönig Arnold Forrer mit einem Gestellten zufrieden geben. Forrer fiel am Ende mit drei Unentschieden aus dem Kranz.

Freiburger: Berner Gästesieg
Nicht unerwartet gewann am Freiburger Ehrentag, dem ersten Kranzfest der Saison in der Südwestschweiz, ein Berner Gast. Matthias Aeschbacher bezwang alles was ihm aus der Romandie in den Weg gestellt wurde auf souveränste Art und Weise. Im Schlussgang setzte er sich gegen Steven Moser durch.

Oberaargauisches: Dominanter Sempach
Matthias Sempach gelang am Oberaargauischen Schwingfest sein siebter Sieg seit 2007. Der Schwingerkönig von 2013 überzeugte mit einem bärenstarken Auftritt. Im Schlussgang reichte ihm aufgrund seiner Dominanz ein Gestellter gegen Schwingerkönig Kilian Wenger. Der dritte Schwingerkönig im Teilnehmerfeld, Matthias Glarner, verpasste nach zwei Gestellten im Ausstich den Kranz.

Regionalfeste Pfingstmontag
Drei Regionalfeste wurden am Pfingstmontag ausgetragen. Dabei kam es in Interlaken zu einer speziellen Situation. Simon Anderegg unterlag im Schlussgang Matthias Glarner. Der Festsieger hiess aufgrund des grossen Vorsprungs aber trotzdem Anderegg. Ebenfalls einen Eidgenossen-Schlussgang gab es in Laupen, wo Willy Graber an seinem 33. Geburtstag Florian Gnägi bezwang. Einen Gestellten im Schlussgang gab es in Aarau zwischen Patrick Räbmatter und Joel Strebel. Davon profitierten Stephan Studinger (1a) und Andreas Döbeli (1b) als lachende Dritte.

Regionalfeste Pfingstsamstag
Bereits am Pfingstsamstag liess sich Martin Hersche beim Regionalfest in Herisau als Sieger feiern. Im Schlussgang bezwang der Titelverteidiger Urs Giger. Peter Elsener reichte im Schlussgang beim Morgarten-Schwinget ein Gestellter gegen Marcel Bieri zum Tagessieg. Aufgrund des Sieges im letzten Gang rückte Remo Betschart als Co-Sieger nach.

Manuel Röösli

Redaktionsleitung

Kommentare