Appenzeller: Premiere für Marcel Kuster

Marcel Kuster hat sein erstes Kranzfest der Laufbahn gewonnen. Das Appenzeller Kantonalfest gewann er souverän mit sechs Siegen, zuletzt im Schlussgang gegen den überraschenden Nichtkranzer Jaime Marty.
Marcel Kuster (oben, gegen Pascal Heierli) gewann erstmals in seiner Laufbahn ein Kranzfest. (Foto: Lorenz Reifler)

Mit dem 51. Kranzgewinn der Laufbahn hat es Marcel Kuster erstmals ganz nach oben gereicht. Der Eidgenosse vom Schwingklub Gais verdiente sich den erstmaligen Kranzfestsieg mit sechs Siegen vollauf. Wegweisend war bereits der Startsieg gegen Eidgenosse Mike Peng. Danach profitierte er auch davon, dass sich andere Favoriten gegenseitig Punkte abluchsten. Im Schlussgang bezwang er Nichtkranzer Jaime Marty. Der 18-Jährige war völlig überraschend in die Endausmarchung eingezogen.

Favoriten bremsten sich gegenseitig
Nicht im Schlussgang aber dafür mit einem weiteren Kranzgewinn klassierten sich die weiteren Favoriten wie Unspunnen-Sieger Daniel Bösch oder die Eidgenossen Michael Bless, Martin Hersche und Raphael Zwyssig. Bösch wurde der Gestellte gegen Hersche im ersten Gang zum Verhängnis, Bless seinerseits verlor im vierten Gang gegen Bösch und vergab die Chancen auf den Tagessieg.

Kommentare