Baselbieter: Joel Wicki überlegen

Der Luzerner Gast Joel Wicki hat dem Baselbieter Ehrentag seinen Stempel aufgedrückt. Er gewann das Fest dank dem Sieg im Schlussgang gegen Mario Thürig. Wieder besiegte der junge Luzerner drei Eidgenossen.
Joel Wicki gewinnt das Baselbieter Kantonalschwingfest dank einer starken Leistung. (Foto: Manuel Röösli)

Eine Woche nach dem Sieg am Stoos-Schwinget hat Joel Wicki auch das Gastspiel in der Nordwestschweiz zu seinen Gunsten entschieden. Der 20-jährige Luzerner gewann das Basellandschaftliche Kantonalschwingfest in eindrücklicher Manier. Nicht weniger als vier Eidgenossen zierten sein Notenblatt, drei davon besiegte er, zuletzt im Schlussgang Mario Thürig. Einzig David Schmid, der sich gut gegen Wicki einstellte, konnte der Sennenschwinger nicht bezwingen. Ansonsten war er der dominante Schwinger und holte sich seinen vierten Kranzfestsieg der Laufbahn, der bereits dritte im laufenden Jahr.

Verbesserter Mario Thürig
Schlussgangverlierer Mario Thürig zeigte sich gegenüber dem Abschneiden auf dem Stoos, als er den Kranz verpasste, stark verbessert. Im Schlussgang gegen den derzeit entfesselten Joel Wicki war er chancenlos. Für den Schlussgang qualifizierte er sich mit vier Siegen und einem Gestellten. Einen erfreulichen Tag erlebten auch die beiden Eidgenossen Christoph Bieri und David Schmid. Bieri wurde dank fünf Siegen Zweiter, Schmid bestritt das erste Kranzfest nach einer längeren Verletzungspause. Der Neueidgenosse gewann vier Gänge und stellte zwei Mal, womit er sich einen Spitzenplatz sicherte.

Manuel Röösli

Redaktionsleitung

Kommentare