Drei Kranzfeste und fünf Regionalfeste

Über das Pfingstwochenende finden insgesamt acht Schwingfeste statt. An drei Schwingfesten wird um Kränze geschwungen und in Interlaken gibt Schwingerkönig Matthias Glarner sein Comeback. Mit den SCHLUSSGANG-Onlinekanälen ist man über das Geschehen im Sägemehl laufend informiert.
Remo Käser möchte am heimischen Oberaargauer Schwingfest um den Sieg mitschwingen. (Foto: Rolf Eicher)

Insgesamt werden vom Samstag, 19. Mai, bis Montag, 21. Mai, 16 Schwingfeste durchgeführt. Es handelt sich um drei Kranzfeste, fünf Regionalfeste und acht Nachwuchsfeste.

Oberaargauisches: Hoffnung auf Remo Käser
Nachdem im Vorjahr Schwingerkönig Matthias Sempach für einen Heimsieg sorgte, ruhen die heimischen Hoffnungen in diesem Jahr auf Remo Käser. Der Eidgenosse ist eingeilt in den Spitzenpaarungen. Ob ihn seine Verletzung vom vergangen Wochenende daran hindern wird, wird sich am Samstagmorgen, 19. Mai, mit dem Anschwingen um 8.30 Uhr weisen. Neben Käser sind auch Thomas Sempach, Willy Graber, Curdin Orlik und Matthias Aeschbacher als Favoriten auf den Tagessieg zu betrachten. Nicht am Start ist Titelverteidiger Sempach verletzungsbedingt.

Neuenburger: Alle gegen Florian Gnägi
Der Eidgenosse Florian Gnägi ist beim Neuenburger Kantonalfest am Sonntag, 20. Mai, zum Anschwingen ab 9 Uhr der grosse Favorit. Als Gast trifft er auf die stärksten Romands wie Marc Guisolan, Mickael Matthey, Pascal Piemontesi, Michel Dousse, Johann Borcard, Steven Moser, Benjamin Gapany, Samuel Dind oder Lario Kramer.

Glarner-Bündner: Erster Rychen-Sieg?
Roger Rychen gehört in der Nordostschweiz zu den stärksten Schwingern. Einen Kranzfestsieg konnte der Glarner bis dato noch nicht realisieren. Vielleicht klappt es ja ausgerechnet in der Heimat am Glarner-Bündner Ehrentag am Pfingstmontag, 21. Mai, wenn um 8 Uhr angeschwungen wird. Seine Kontrahenten sind aber nicht ohne. Insbesondere Armon Orlik blickt auf einen starken Saisonstart zurück. Aber auch Daniel Bösch, der Innerschweizer Gast Reto Nötzli, Martin Hersche oder Domenic Schneider wollen ein Wort um den Tagessieg mitreden.

Zwei Live-Streams unter www.schlussgang.ch
Der SCHLUSSGANG berichtet vom Oberaargauischen Schwingfest am Pfingstsamstag, 19. Mai, zusätzlich in Zusammenarbeit mit Upstream Media und Radio Central mit einem Live-Stream. Kommentieren werden den Stream SCHLUSSGANG-Redaktionsleiter Manuel Röösli sowie Alfons Spirig von Radio Central. Der Stream ist unter www.schlussgang.ch sowie auf der Facebook-Seite vom SCHLUSSGANG aufgeschaltet. (Direkt zum Stream)

Am Pfingstmontag, 21. Mai, wird zudem das Glarner-Bündner Schwingfest übertragen. Unterstützt mit dem Radioton von Radio Central gibt es alle wichtigen Gänge im Bild zu sehen. Der Stream ist unter www.schlussgang.ch sowie auf der Facebook-Seite vom SCHLUSSGANG aufgeschaltet. (Direkt zum Stream)

Comeback von Matthias Glarner
Der Reigen der Regionalfeste wird am Samstag, 19. Mai, mit dem Morgarten-Schwinget eröffnet. Beim Traditionsanlass startet Marcel Bieri als Hauptfavorit auf den Tagessieg ab 13 Uhr. Einer der Herausforderer ist der Baselbieter Gast Roger Erb.

Dick anstreichen sollten sich alle Matthias Glarner-Fans den Pfingstmontag, 21. Mai. Zum Anschwingen um 11 Uhr beim Schulhausareal in Matten bei Interlaken gibt der Schwingerkönig sein Comeback.

Die weiteren Regionalfeste am Pfingstmontag finden auf dem Bözberg ob Baden mit Nick Alpiger, Andi Imhof und Patrick Räbmatter (Anschwingen 10.30 Uhr), in Laupen mit Willy Graber (Anschwingen 11 Uhr) und in Bachenbülach beim Brueder-Schwinget (Anschwingen 12 Uhr) statt.

Live- und Gang-Ticker
Die Schwingfeste der Aktiven vom 19. bis 21. Mai werden natürlich auch bei der Schwinger-App ausführlich behandelt. Im Live-Ticker am 19. Mai ist das Oberaargauische Schwingfest nachzuverfolgen, am 21. Mai der Glarner-Bündner Ehrentag. Im Gang-Ticker die anderen Kranz- sowie Regionalfeste. Die Schwinger-App vom SCHLUSSGANG ist kostenlos erhältlich im App-Store sowie im Android-Store.

Kommentare