Drei Regionalfeste am Sonntag, 23. September

Drei traditionelle Schwingfeste stehen am Sonntag, 23. September, auf dem Programm. Dabei haben über zehn Eidgenossen ihren Start angekündigt.
Pirmin Reichmuth (oben) hat am 23. September 2018 sein Comeback angekündigt. (Foto: Rolf Eicher)

Insgesamt werden am Sonntag, 23. September, fünf Schwingfeste durchgeführt. Es handelt sich um drei Regionalfeste und zwei Nachwuchsfeste.

Sechs Eidgenossen in Siebnen
Um 8.30 Uhr beginnt der Herbstschwinget in Siebnen. Dabei duellieren sich über 100 Schwinger beim Mittelpunktschulhaus, darunter mit Andreas Ulrich, Christian Schuler, Stefan Burkhalter, Mike Müllestein, Alex Schuler und Tobias Krähenbühl auch sechs Eidgenossen.

Pirmin Reichmuth, der lange Zeit verletzte Eidgenosse aus dem Zuger Verbandsgebiet, hat sein Comeback am Chemihütte-Schwinget in Aeschiried angekündigt. Zum Anschwingen um 8.30 Uhr trifft er auf Curdin Orlik, einem der Mitfavoriten auf den Tagessieg. Weitere Eidgenossen im Feld sind Patrick Schenk, Philipp Roth und Remo Stalder.

Um 11.30 Uhr startet der Herbstschwinget in Schachen. Angekündigt hat sich ein Teil der Luzerner Elite, darunter Eidgenosse Erich Fankhauser. Es ist möglich, dass am Wettkampftag noch der eine oder andere Spitzenschwinger zusätzlich den Weg ins Luzerner Hinterland finden wird.

Gang-Ticker
Die Schwingfeste der Aktiven am 23. September werden natürlich auch bei der Schwinger-App ausführlich behandelt. Im Gang-Ticker wird über die Zwischenstände an den Schwingfesten laufend informiert. Die Schwinger-App vom SCHLUSSGANG ist kostenlos erhältlich im App-Store sowie im Android-Store. 

Manuel Röösli

Redaktionsleitung

Kommentare