Estavayer2016: Ziel erreicht

Das Eidgenössische Schwingfest Estavayer2016 ist abgeschlossen. In Fribourg präsentierten die Organisatoren den Abschlussbericht. Dieser zeigt einen erfolgreichen Festverlauf auf.
Die Broye-Arena auf dem Flugplatz Payerne war mit 52'016 Zuschauern zwei Tage ausverkauft. (Foto: schlussgang.ch)

Sie hatten allen Grund zum Lachen. OK-Präsident Albert Bachmann und Direktorin Isabelle Emmenegger präsentierten in Fribourg ein höchst erfreulichen Abschluss vom Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest Estavayer2016. "Estavayer2016 kann sich aufgrund der mehrer positiven Reaktionen (über 90% waren gut oder sehr gut zufrieden mit dem Anlass) glücklich schätzen. Es bleiben ausschliesslich positive Erinnerungen haften", hiess es an der Medienkonferenz.

Drei Viertel des Gewinns an Helfer
Nicht nur organisatorisch, sondern auch finanziell, und das zählt am Ende des Tages, war der Anlass ein grosser Erfolg. Drei Viertel des Reingewinnes wurde gemäss Statuten an die Helfervereine abgegeben. Das entspricht bei 64'000 Helferstunden einen Gesamtbetrag von CHF 640'000. Der Restbetrag (ca. CHF 215'000) wurde an den Trägerverein Estavayer2016, bestehend aus dem Freiburger Kantonalverband mit seinen neun Schwingklubs, ausbezahlt. Zusätzlich übergab das OK der Stiftung "Just for Smiles" einen Beitrag über CHF 21'540.

Positiver Nachhaltigkeitsbericht
Im Wissen um die Wichtigkeit der Nachhaltigkeit eines Grossanlasses, wurde eine Nachhaltigkeitsstrategie entwickelt, die den verschiedenen Themen gerecht werden sollte und um die einzelnen Abteilungen und Stäbe des Organisationskomitees zu sensibilisieren. So wurden beispielsweise Gruppenreisen organisiert und auf den öffentlichen Verkehr hingewiesen, um den CO2-Ausstoss zu vermindern. Betreffend Energiekonsum auf dem Festgelände wurden die Ziele gar übertroffen. Pro Besucher wurde im Schnitt pro Tag ein Verbrauch 0.28 KWh registriert. Der Wasserkonsum lag pro Besucher und Tag bei 9,4 Litern.

Kennzahlen

  • 64'000 Helferstunden
  • 6'000 Helfer (80% aus der Broyeregion)
  • 280'000 Besucher
  • 100 Tonnen Sägemehl
  • 240'000 Liter Bier
  • 200'000 Liter Mineral
  • 100'000 Liter Süssgetränke
  • 14'000 Liter Wein
  • 58'000 Würste
  • 11'850 Poulets
  • 7'700 Kilogramm Fleischwaren (ohne Foodstände)
  • 23'000 Campingbesucher (25 ha Gelände)
  • 59'030 Zugfahrten
  • 38'000 Autos
  • 100 Busse, die 30'795 Gäste transportierten

Per Ende März wird die Geschäftsstelle geschlossen, bis dato stehen letzte kleine Arbeiten an. Der Verein Estavayer2016 wird im Jahre 2020 aufgelöst, denn 2019 darf sich das OK im Rahmen des Nachfolgeanlasses ESAF Zug 2019 nochmals präsentieren.

Kommentare