Fünf Feste und acht Sieger

Bruno Gisler mit dem Sieg am Aargauer sowie Joel Wicki, Christian Schuler und Rene Suppiger am Ob-/Nidwaldner heissen die Kranzfestsieger vom Wochenende. Einen Schockmoment gab es bei Armon Orlik, der mittlerweile aber Entwarnung gab.
Joel Wicki (oben) bezwang auf dem Weg zum Kranzfestsieg auch Stefan Langensand. (Foto: Tobias Meyer)

Zwei Kranzfeste und drei Regionalfeste wurden am vergangenen Wochenende ausgetragen. Bei den insgesamt fünf Schwingfesten wurden acht Sieger erkoren.

Ob-/Nidwaldner: Schuler wieder mit Niederlage
Wie schon vor Wochenfrist am Zuger Kantonalschwingfest hat Christian Schuler den Schlussgang an einem Kranzfest verloren. Im Gegensatz zum Zuger reichte es Schuler beim Ob- und Nidwaldner Kantonalfest in Beckenried aber immerhin zum Co-Sieg. Den Schlussgang verlor er gegen Joel Wicki. Wicki feierte damit seinen zweiten Kranzfestsieg seiner Laufbahn. Eine Premiere gabs gar für Rene Suppiger. Der 27-jährige Luzerner kam dank einer abschliessenden Maximalnote ebenfalls auf die Höhe von Wicki sowie Schuler und gewann ersmals überhaupt ein Kranzfest.

Aargauer: Gisler siegt nach Orlik-Schock
Bruno Gisler hat das Aargauer Kantonalfest zu seinen Gunsten entschieden. Im Schlussgang bezwang der Solothurner Eidgenossen seinen Kantonskollegen Marcel Kropf. Er feierte damit seinen 19. Kranzfestsieg. Im fünften Gang bezwang der mittlerweile 117-fache Kranzgewinner den davor dominierenden Bündner Gast Armon Orlik. Bei dieser Niederlage verletzte sich Orlik am Nacken und blieb minutenlang im Sägemehl liegen. Auf Facebook gab er am Sonntagabend glücklicherweise Entwarnung: "Heute hatte ich einen wahren Schutzengel auf meiner Seite. Ich bin unversehrt. Das CT im Spital Baden hat bestätigt, dass alles okay ist. Ich bin dafür sehr dankbar. Im Gang um den Schlussgang bin ich unglücklich auf den Hinterkopf und Nacken gefallen."

Vier Regionalfestsieger
Christian Stucki hat bei seinem zweiten Saisoneinsatz überzeugend agiert und den Roteborger Schwinget gewonnen. Im Schlussgang bezwang er den einheimischen Kranzschwinger Sven Lang. Ebenfalls unter die Sieger reihte sich Stefan Burkhalter beim Eschenberg-Schwinget, weil er im Schlussgang Titelverteidiger und Lokalmatador Samir Leuppi unter die Verlierer reihte. Bereits am Samstagabend liessen sich Fabian Rüegg (1a) und Ursin Battaglia (1b) als Sieger vom Abendschwinget Andwil feiern, dies weil im Schlussgang zwischen Raphael Zwyssig und Dominik Oertig keine Entscheidung fiel.

Manuel Röösli

Redaktionsleitung

Kommentare