Kilian Wenger in Muotathal

Premiere: Zum ersten Mal seit dem Gewinn des Königtitels macht Kilian Wenger am 22. April der Innerschweiz seine Aufwartung.

Der Schwingklub Muotathal feiert heuer seinen 75. Geburtstag. Der Jubiläumsschwinget vom 22. April wartet mit einem prominenten Teilnehmerfeld auf.

Wenger erstmals in der Innerschweiz
Bis jetzt haben insgesamt neun Eidgenossen zugesagt: Darunter Martin Grab, Christian Schuler, Andreas Ulrich, Simon Anderegg und Matthias Glarner. Das meldet der "Bote der Innerschweiz" in seiner heutigen Ausgabe. OK-Präsident Roland Gwerder ergänzt: "Bis auf Adi Laimbacher, der Ferienhalber fehlt, haben wir die Zusage von praktisch allen Spitzenschwingern aus dem Schwyzer Kantonalverband." Aus einheimischer Sicht interessiert natürlich 

Was die Veranstalter um OK-Präsident Roland Gwerder ganz besonders freut: Zum ersten Mal seit dem Gewinn des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfestes 2010 macht Schwingerkönig Kilian Wenger der Innerschweiz seine Aufwartung. Eigentlich hätte er ja 2011 schon am Zuger Kantonalfest teilgenommen, doch dies entfiel, weil er sich kurz zuvor eine Daumenverletzung zuzog.

Ein Besuch am Jubiläumsschwinget in Muotathal (Anschwingen 11.30 Uhr) auf der Sportanlage Stumenmatt lohnt sich.

Kommentare