Oberaargauisches: Sieg für Aeschbacher

Matthias Aeschbacher hat das Oberaargauische Schwingfest gewonnen. Im Schlussgang bezwingt er Marcel Kropf. Hinter Aeschbacher klassieren sich zwei Oberaargauer Schwinger.
Matthias Aeschbacher mit dem Siegermuni. (Foto: Rolf Eicher)

Matthias Aeschbacher hat in eindrücklicher Manier seinen vierten Kranzfestsieg der Laufbahn gesichert. Der Emmentaler Nichteidgenosse bezwang im Schlussgang Marcel Kropf, nachdem er zuvor bereits alle fünf Gegner unter die Verlierer reihen konnte. Wegweisend für den Tagessieg war sein Sieg im ersten Gang Willy Graber.

Vier Siege für Marcel Kropf
Schlussgangverlierer Marcel Kropf qualifizierte sich mit vier Siegen und einem Gestellten für die Endausmarchung. Die weiteren Favoriten wie Remo Käser, Willy Graber oder Thomas Sempach wurden ihrer Favoritenrolle nicht vollauf gerecht, sicherten sich aber immerhin den Kranzgewinn. Unspunnen-Schlussgangteilnehmer Curdin Orlik dagegen erlebte mit vier Gestellten einen schwachen Tag und verpasste den Kranz.

Titelverteidiger fehlte
Nicht am Start war Schwingerkönig Matthias Sempach, der wegen einer Rückenverletzung den Startverzicht erklärte. Noch im Vorjahr hatte der Sennenschwinger sein „Heimfest“ gewonnen.

Kommentare