OK ESAF 2016 hat Pflichtenheft vom ESV unterschrieben

Im Beisein des Zentralvorstands des Eidgenössischen Schwingerverbandes sowie des Präsidenten des Freiburger Staatsrates orientierte das Organisationskomitee für das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest 2016 in Estavayer-le-Lac über den Stand der Arbeiten und unterzeichnete das dazugehörige Pflichtenheft.

In etwas weniger als vier Jahren wird das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest 2016 in Estavayer-le-Lac schon Geschichte sein. Der Präsident des Organisationskomitees, Albert Bachmann, präsentierte ein erstes Organigramm und stellte gleichzeitig die Vize-Präsidenten vor. Es sind dies grossmehrheitlich Vertreter des Schwingsports. Mit dem Einbezug der Vertreter der Schwinger wurde der erste Schritt getan, um dem Kandidaturslogan gerecht zu werden und auch zu bleiben, „Ein Fest von Schwinger für Schwinger“. Es sind dies Gaby Yerly, Emmanuel Crausaz, Jean-Pierre Häni sowie Hubert Sturny. Zudem sind verschiedene Regionen vertreten und auch der zusätzlichen Herausforderung, der Zweisprachigkeit, wurde Rechnung getragen.

Pflichtenheft unterschrieben
Mario John, Obmann des Eidgenössischen Schwingerverbandes sowie Guido Sturny, Präsident des Freiburger Schwingerverbandes, gaben mit Ihrer Präsenz dem Organisationskomitee den Rückhalt der Verbände, welcher für die Vorbereitungen für einen der grössten Sportanlässe der Schweiz notwendig ist. Beide Verbände sind im Organisationskomitee vertreten, somit ist der permanente Informationsaustausch auch gesichert. Im Anschluss an die Orientierung wurde mit der Unterschrift des Pflichtenheftes auch schriftlich der erste Schritt in der Organisation vom ESAF 2016 vorgenommen.

Geschäftsführerin bestimmt
Um die anstehenden Arbeiten koordinieren zu können, wurde nach dem Vorbild der Vorgängeranlässe in Frauenfeld und Burgdorf, eine Geschäftsstelle eingerichtet. Die Direktion dieses Grossanlasses wurde Isabelle Emmenegger übergeben, welche ihrerseits Erfahrungen aus der UEFA EURO 2008 mitbringt, wo sie auf Ebene Bund in der Projektorganisation öffentliche Hand unter anderem für die juristischen und politischen Dossiers sowie das Controlling zuständig war.

Staatsrat freut sich
Staatsratspräsident Georges Godel richtete am Schluss des Anlasses im Namen des Kantons unterstützende Worte an das Organisationskomitee. Der Staatsrat hat sich für die Kandidatur stark gemacht und wird dies auch weiterhin tun. Georges Godel erwähnte die Wichtigkeit des nationalen Anlasses für den Kanton, denn die Bilder vom Eidgenössischen in Estavayer werden Ende August 2016 in die ganze Schweiz hinausgestrahlt. Die Grösse des Anlasses ist für unseren Kanton einzigartig. Prägen wir uns als Kanton Freiburg in die Köpfe der Schweizer und werben wir für den Schwingsport, für unsere Region und die kulturelle Einzigartigkeit wie die Zweisprachigkeit!

Kommentare