Spannung zur Halbzeit

Mit dem Nordostschweizer Teilverbandsfest, dem Emmentalischen und dem Freiburger Kantonalen stehen heute, 26. Juni, drei weitere Kranzfest an. Zur Halbzeit sind alle drei Feste noch offen.
Thomas Zaugg (rechts) gegen Dominik Roth bei seinem letzten Einsatz am Emmentalischen. (Bild: Rolf Eicher)

In Wattwil drückt die Jugend! Samuel Giger und Armon Orlik weisen je drei Siege auf. Giger besiegte mit Stéphane Haenni und Simon Anderegg zwei Gäste und dazwischen im zweiten Gang Sandro Schlegel. Orlik besiegte mit Christoph Bieri und Michael Bless zwei Eidgenossen, dazu im zweiten Gang Beda Coray. Orlik führt mit 29,75 Punkten einen Viertelpunkt vor Giger. Daniel Bösch, der die ersten zwei Gänge gewann musste im dritten Gang überraschend Samir Leuppi einen Gestellten zugestehen. Wie Bösch zwei Siege und einen Gestellten weisen auch die weiteren Eidgenossen Arnold Forrer, Beat Clopath, Raphael Zwyssig, Fabian Kindlimann und Stefan Burkhalter auf.


Berner und Imhof gestoppt
Von acht den Gästen sind die Berner im dritten Gang entscheidend gestoppt worden. Anderegg unterlag Giger und Bernhard Kämpf musste gegen Fabian Kindlimann seinen zweiten Gestellten hinnehmen. Wie Kämpf weißt auch Andi Imhof schon zwei Gestellte auf. Er konnte im dritten Gang Martin Hersche nicht bezwingen. Zwei Siege weisen dafür die beiden Nordwestschweizer Christoph Bieri und Nick Alpiger sowie die beiden Romands Samuel Dind und Stéphane Haenni  sowie der Obwaldner Benji von Ah auf, der im dritten Gang Vorjahressieger Michael Rhyner entthrohnte. 

Ausfall von Siegenthaler
Matthias Sempach dominierte das Anschwingen in Sumiswald mit Siegen über Kilian Wenger und Matthias Siegenthaler. Im dritten Gang jedoch stoppte Philipp Reusser den Siegeszug Sempachs. Der Emmentaler bot Sempach erfolgreich Paroli - gestellt. Im Führung liegen mit drei Siegen Thomas Sempach und Remo Käser. Wie Matthias Sempach musste auch Thomas Zaugg seinen dritten Gang, er gegen Alexander Kämpf, stellen. Kilian Wenger hat nach der Auftaktsniederlage im Königsduell zwei Siege eingefahren. Matthias Siegenthaler verletzt sich bei der Niederlage im zweiten Gang gegen Sempach am Knie und musste den Wettkampf beenden.

Startniederlage für Gapany
Beim Freiburger Kantonalen weisen Nichtkranzer Francois Barras und Johann Borcard als Einzige drei Siege auf. Simon Brodard und Marc Gottofrey folgen mit 29 Punkten knapp dahinter. Sie beide stellten im Direktduell im zweiten Gang. Pascal Piemontesi liegt an vierter Stelle. Er bezwang im Anschwingen Benjamin Gapany. Im zweiten Gang konnte Vincent Roch den Waadtländer mit einem Gestellten stoppen. Gapany hat die Gänge zwei und drei gewonnen und liegt aktuell auf Rang sechs. Schwarzsee-Kranzer Marc Guisolan stellte im zweiten Gang mit Harald Cropt, ist mit zwei Siegen aber ebenfalls noch bei den Leuten. Nicht am Start sind Michael Nydegger und Steven Moser.     

Jakob Heer

Redaktion

Kommentare