Unspunnen2017: Selektionen BKSV

Als erster Verband hat der Berner Verband offiziell seine Selektionen für das Unspunnen-Schwinget bekanntgegeben. 32 Schwinger wurden selektioniert und zudem fünf Ersatzschwinger bekanntgegeben.
Matthias Sempach steht trotz seiner derzeitigen Absenz auf dem Selektionspapier vom Berner Kantonalverband. (Foto: Rolf Eicher)

Dass das Berner Kader stark ist, beweist die Tatsache, dass unter den 32 selektionierten Schwingern nicht weniger als 15 Eidgenössische Kranzschwinger sind. Ebenfalls selektioniert sind die derzeit verletzten Grössen Matthias Sempach sowie Florian Gnägi.

Starke Nichteidgenossen
Ergänzt wird das Berner Kader mit 17 Schwingern, die noch nicht zu den Eidgenossen gehören. Besonders hervorzuheben daraus sind Matthias Aeschbacher, Fritz Ramseier, Curdin Orlik, Fabian Staudenmann oder Kilian von Weissenfluh.

Zwei grosse Abwesende
Nicht zu den selektionierten Schwingern gehören die beiden Eidgenossen Matthias Glarner und Matthias Siegenthaler. Die beiden Sennenschwinger sind bekanntlich gesundheitlich angeschlagen und stand daher für den Saisonhöhepunkt nicht zu Verfügung.

Selektionen der Berner (PDF)

Kommentare