Vier Kranzfeste und drei Regionalfeste

Über das Auffahrts-Wochenende wird traditionell an mehreren Tagen geschwungen. Dies ist auch heuer nicht anders. Dabei werden auch an vier Schwingfesten die begehrten Kränze vergeben.
Willy Graber könnte am Emmentalischen Schwingfest seinen 100. Kranz gewinnen. (Foto: Rolf Eicher)

Insgesamt werden zwischen Donnerstag, 10. Mai, und Sonntag, 13. Mai, 15 Schwingfeste durchgeführt. Es handelt sich um vier Kranzfeste, drei Regionalfeste und acht Nachwuchsfeste.

Baselstädtisches: Wieder ein Heimsieg?
Den Auftakt des Kranzfestwochenendes macht an Auffahrt (10. Mai) das Baselstädtische Schwingfest. Nach dem Nordwestschweizer Heimsieg im Vorjahr durch Nick Alpiger, ist auch dieses Jahr die Chance gross, dass der Sieg im eigenen Teilverband bleibt. Die stärksten Gäste sind die Eidgenossen Thomas Sempach, Erich Fankhauser und Patrick Schenk. Die einheimischen Eidgenossen wie Patrick Räbmatter, Bruno Gisler, Christoph Bieri, Mario Thürig und insbesondere Nick Alpiger werden dies zu verhindern wissen.

Ob-/Nidwaldner: Erneut Marcel Mathis?
Gleich drei Kranzfeste finden am Sonntag, 13. Mai, statt. Am Ob- und Nidwaldner Ehrentag in Kägiswil sind Marcel Mathis und Benji von Ah die grossen Trümpfe der Einheimischen. Aber auch Christian Schuler, Mike Müllestein, Sven Schurtenberger oder Reto Nötzli wollen um den Sieg mitkämpfen.

Emmentalisches: Gelingt Graber der Sprung?
Als 24. Schwinger könnte Willy Graber am Emmentalischen den 100. Kranzgewinn realisieren. Er trifft aber auf starke Konkurrenz, sind doch die beiden Könige Kilian Wenger und Matthias Sempach sowie Unspunnen- und Kilchberger Sieger Christian Stucki am Start. Ebenfalls ein Wörtchen um den Sieg dürften Remo Käser, Matthias Aeschbacher, Curdin Orlik und Thomas Sempach mitreden. Sein Comeback feiert Matthias Siegenthaler.

Genfer: Wer siegt zum Auftakt?
Mit dem Genfer Kantonalfest findet auch in der Südwestschweiz der Start in die Kranzfestsaison statt. Da keine Gäste eingeladen sind, wird der Kampf um den Tagessieg unter den üblichen Verdächtigen in der Romandie stattfinden. Besonders in Erscheinung getreten sind dabei Benjamin Gapany, Michel Dousse, Marc Gottofrey, Marc Guisolan, Johann Borcard, Lario Kramer, Steven Moser oder Pascal Piemontesi

Live-Stream unter www.schlussgang.ch
Der SCHLUSSGANG berichtet vom Ob- und Nidwaldner Kantonalfest zusätzlich in Zusammenarbeit mit Upstream Media und Radio Central mit einem Live-Stream. Der Stream ist unter www.schlussgang.ch sowie auf der Facebook-Seite vom SCHLUSSGANG aufgeschaltet. (Direkt zum Stream)

Drei Regionalfeste an Auffahrt
Während am Sonntag, 13. Mai, nur Kranzfeste ausgetragen werden, finden an Auffahrt (Donnerstag, 10. Mai) drei Regionalfeste statt. Am Schybi-Schwinget in Escholzmatt ist der Blick auf den einheimischen Kranzschwinger Joel Wicki gerichtet. Gar ein Eidgenosse steht am Pfannenstiel-Schwinget ob Meilen im Blickpunkt, es ist dies Beni Notz. Die Südwestschweizer bestreiten vor dem ersten Kranzfest (13. Mai am Genfer) noch einen Test in Le Mouret (10. Mai).

Live- und Gang-Ticker
Die Schwingfeste der Aktiven vom 10. und 13. Mai werden natürlich auch bei der Schwinger-App ausführlich behandelt. Im Live-Ticker am 10. Mai ist das Baselstädtische Schwingfest nachzuverfolgen, am 13. Mai das Ob- und Nidwaldner. Im Gang-Ticker die anderen Kranz- sowie Regionalfeste. Die Schwinger-App vom SCHLUSSGANG ist kostenlos erhältlich im App-Store sowie im Android-Store.

Iris Oberholzer

Redaktion

Manuel Röösli

Redaktionsleitung

Kommentare