Vier Schwingfeste und fünf Sieger

Marcel Mathis feiert den grössten Triumph in seiner Laufbahn und Samuel Giger sowie Armon Orlik dominieren in der Nordostschweiz. Das Schwingerwochenende vom 1./2. Juli brachte wieder einige Geschichten hervor.
Armon Orlik (oben, gegen Marco Nägeli) ist bereits wieder in Topform. (Foto: Werner Schaerer)

Fünf Sieger wurden am vergangenen auserkoren, mit Ausnahme von Marcel Mathis am Innerschweizer Schwingfest handelte es sich um die Favoriten, welche am Ende obenaus schwangen.

Innerschweizer: Mathis sensationell
Mit sechs Siegen hat Marcel Mathis eindrucksvoll das Innerschweizer Schwingfest in Alpnach zu seinen Gunsten entschieden. Der 29-jährige Nidwaldner überraschte im Schlussgang Andreas Ulrich schon im ersten Zug und gewann mit Fussstich, obschon ihm ein Gestellter für den Einzug in den Schlussgang gereicht hätte. Hinter Mathis klassierte sich Christian Stucki auf Rang 2. Der Berner Gast war neben Mathis der stärkste Schwinger auf dem Platz und bezwang unter anderem Andi Imhof, Benji von Ah und Joel Wicki. Nicht so richtig auf Touren kam Joel Wicki, dessen Kranzgewinn zwar nicht in Gefahr stand, doch richtig überzeugen wie an den Festen zuvor konnte er nicht.

Appenzeller: Brillanter Samuel Giger
Samuel Giger scheint nach seinem NOS-Sieg immer Fahrt aufzunehmen. Der junge Thurgauer ist bereits jetzt in einer Bombenform. Zwar konnte ihm Michael Bless mit Müh und Not noch einen Gestellten "anhenken" im dritten Gang, im Schlussgang schliesslich konnte auch der Appenzeller nichts mehr ausrichten. Die Rangliste bekam auch dadurch Format, dass sich die sechs der sieben Eidgenossen auf den ersten acht Laufnummern des Schlussklassements platzierten.

Bündner-Glarner: Orlik nicht zu bremsen
Armon Orlik hat zum zweiten Mal in Serie das Appenzeller Kantonalfest zu seinen Gunsten entschieden. Der 22-jährige Bündner bezwang im Schlussgang Roger Rychen in souveräner Art und Weise. Zuvor war er einzig im Anschwingen von Fabian Kindlimann, der ihm immerhin einen Gestellten abluchste, härter gefordert worden. Orlik scheint damit endgültig zurück nach seiner Verletzung am Nacken im Mai 2017. Eidgenosse Peter Horner bestritt sein letztes Kranzfest. Seinen Abschied gibt er am Bergschwinget Klöntal am 22. Juli.

Zwei Sieger in St-George
Beim Regionalfest in St-George nahmen 24 Schwinger teil, darunter 4 Kranzschwinger. Diese machten den Sieg auch unter sich aus. Am Ende gab es aufgrund eines gestellten Schlussganges zwischen Pascal Piemontesi und Steve Duplan zwei Sieger. Piemontesi klassierte sich auf Rang 1a, sein Klubkollege Michael Matthey auf Rang 1b.

Manuel Röösli

Redaktionsleitung

Kommentare