Einsiedeln überrumpelt Kriessern

Die Kriessener Meisterringer haben zu Hause überraschend 19:20 gegen Einsiedeln verloren. Willisau musste sich den 21:16-Sieg in Schattdorf hart verdienen. Dagegen kanterte Freiamt Abstiegskandidat Hergiswil in deren Halle 30:8 nieder.
Adrian Wetzstein (rechts/RS Freiamt) setzt im 130-kg-Greco-Schwingerduell gegen Toni Kurmann (RR Hergiswil) zu einem Wurf an. Nach sechs Minuten lag der Aargauer 19:10 vorne. (Foto: wr)

Da hat sich Meister Kriessern offensichtlich verrechnet. Die scheinbar angeschlagenen Einsiedler erwischten die St. Galler Rheintaler sozusagen auf dem falschen Fuss. Eine erste grosse Überraschung gelang dem Klosterdörfler Lars Neyer, der nach einem klaren Rückstand Christoph Wittenwiler schulterte. Weil in der zweiten Hälfte auch noch Kriesserns Ungare Gabor Molnar auf die Schultern ging und der Internationale Marc Dietsche zu knapp gewann, rettete Einsiedeln einen 20:19-Sieg.

Bei Schattdorf blieb Schwinger Elias Kempf gegen Willisaus Internationalen Stefan Reichmuth beim 0:16 chancenlos. Der Urner Trainer Michi Jauch auch er mit Schwingererfahrung, verlor gegen den Internationalen Samuel Scherrer nur 1:2. Weil Schattdorf in den unteren Gewichtsklassen klare Vorteile hatte, gerieten die Willisauer unter Druck. Aber in den mittleren Gewichtsklassen feierten die Gebrüder Tobias und Michael Portmann sowie Roger Heiniger klare Siege, womit sich das Blatt in der Schlussphase wendete.

Problemlos setzte sich Freiamt in Hergiswil durch. Die Aargauer gewannen die ersten acht Kämpfe mehrheitlich überlegen, ehe die Freiburger Verstärkung Manuel Jakob die Ehre der Luzerner Hinterländer mit dem einzigen Einzelsieg des Abends rettete. Das lebhafte Schwingerduell bis 130 kg Greco gewann der Freiämter Adrian Wetzstein gegen Toni Kurmann 19:10. Hingegen unterlag Joel Ambühl bis 97 kg Freistil gegen den Russen Magomed Aischkanow 0:14.

Nationalliga A, 3. Runde
Schattdorf - Willisau Lions16:21 
Kriessern - Einsiedeln 19:20
Hergiswil - Freiamt 8:30

Rangliste (je 3 Kämpfe)
1. Willisau Lions 6 Punkte (65:44)
2. Einsiedeln 4 (49:60)
3. Freiamt 3 (65:47)
4. Kriessern 3 (61:52)
5. Schattdorf 2 (56:54)
6. Hergiswil 0 (34:73)

4. Runde (Samstag, 22. September, je 20 Uhr)
Freiamt - Schattdorf
Kriessern - Hergiswil
Willisau Lions - Einsiedeln

Wolfgang Rytz

Redaktion

Kommentare