Hergiswil nach einem Ringerkrimi auf Platz 2

Zum Abschluss der Nationalliga-A-Qualifikation über zehn Runden hat die Ringerriege Hergiswil mit einem 21:20-Auswärtsterfolg gegen Freiamt den zweiten Rang erobert. Damit haben sich die Luzerner das Heimrecht im Halbfinal-Rückkampf gegen die Aargauer verdient.
Der für Freiamt kämpfende Pascal Gurtner (links) verlor das 120-kg-Freistilduell gegen den Hergiswiler Martin Suppiger äusserst knapp. (Foto: wr)

 

Der Qualifikationsabschluss zwischen den beiden letztjährigen Finalisten war deshalb spannend und umkämpft, weil beide Vereine für den ersten Halbfinal am nächsten Samstag ein Hallenproblem hatten. Verlierer Freiamt ist nun zweimal hintereinander Gastgeber gegen den Meister. Der erste Halbfinal findet in der Ersatzhalle in Niederwil statt.

Gurtner verlor knapp

Für den ersten Ringerleckerbissen des Abends sorgte Schwingerereidgenosse Pascal Gurtner, der dem favorisierten Martin Suppiger das Leben im 120-kg-Freistilkampf schwer machte. Der Schaffhauser in Aargauer Diensten ging 3:0 in Führung, verlor diese aber in der zweiten Runde. In den Schlusssekunden glich er auf 4:4 aus. Doch dank zwei Zweierwertungen ging der Sieg an Suppiger. Freiamts zweiter Schwinger auf der Matte, Yanick Klausner, enttäuschte gegen Benno Jungo. Bei 0:11 Wertungspunkten gabs keinen Mannschaftspunkt. Das war am Schluss mitentscheidend für die 20:21-Gesamtniederlage.

Kriessern (gegen Schattdorf) und Willisau (gegen Brunnen) stimmten sich mit problemlosen Heimsiegen auf den spannungsgeladenen Halbfinal ein. In diesem Duell tritt Willisau zuerst zu Hause an.

Zwei Schwingersiege

Für Schattdorf ist die Mannschaftsmeisterschaft zu Ende. Die Urner beendeten die Saison mit nur zwei Mannschaftserfolgen gegen Brunnen auf Rang 5. In der letzten Begegnung in Kriessern siegte Schwinger und Mattenroutinier Michael Jauch bis 96 kg Greco gegen den angeschlagenen Sandro Moser. Brunnen muss im Abstiegskampf voraussichtlich wie in den letzten zwei Jahren gegen Einsiedeln antreten. Im letzten Qualifikationskampf in Willisau gewann Schwinger Martin Steiner den 120-kg-Freistilkampf gegen Andreas Reichmuth 4:2. Dagegen verlor Beat Theiler bis 96 kg Greco gegen Dominik Bossert vorzeitig durch technische Unterlegenheit.

(wr)

Rangliste nach der Qualifikation

1. Kriessern 10/18 (263:146)

2. Hergiswil 10/14 (231:179)

3. Freiamt 10/12 (237:172)

4. Willisau 10/12 (229:181)

5. Schattdorf 10/4 (156:251)

6. Brunnen 10/0 (112:299)

Kommentare