Arnold Forrer: Schwinger der Woche

Der Toggenburger Senne Arnold Forrer siegte gestern Sonntag, 18. August, zum vierten Mal am heimischen Schwägalp-Schwinget.
Arnold Forrer (oben) drehte nach einem resultalosen Gang gegen Michael Nydegger - auf der Schwägalp, mächtig auf.

Der 35- jährige Arnold Forrer feierte auf der Schwägalp seinen fünften Kranzfestieg in dieser Saison. Damit hat Forrer in der SCHLUSSGANG  Jahrespunkteliste, der offiziellen Jahrewertung des Eidgenössischen Schwingerverbandes, wieder die Führung übernommen. Forrer und seine Toggenburger Weggefährten drückten dem diesjährigen Schwägalp-Schwinget den Stempel auf. Spätestens nach dem vierten Gang, war am Fusse des Säntis klar, dass es einen Toggenburger Sieger geben wird.

Tatkräftige Mithilfe
Forrer besiegte im Schlussgang Urban Götte. In der Woche vor dem Fest waren die beiden Schlussgangsteilnehmer noch gemeinsam mit dem Aufbau der Arena beschäftigt. Das Schwägalp-Schwinget führen der Appenzeller und der Toggenburger Schwingerverband gemeinsam durch. Mit insgesamt zehn Kränzen für diese beiden Verbände, wurden sie heuer fürstlich, für ihr schaffen belohnt. Mit über 10`000 Besuchern war der Schwägalp-Schwinget 2013 erneut ein Publikumsmagnet.
Mehr zu Arnold Forrer, wie gewohnt zum Ende der Woche.

Im Artikel erwähnt: 

Kommentare