Schwinger der Woche: Interview Hersche

Nach sechs Siegen am Nordwestschweizer Schwingfest ist Martin Hersche zum Schwinger der Woche ernannt worde. Direkt nach dem Sieg wurde das Gespräch mit ihm aufgezeichnet.
Martin Hersche (hinten, gegen Matthias Aeschbacher) ist der aktuelle Schwinger der Woche. (Foto: Rolf Eicher)

Martin Hersche, Gratulation zum erstmaligen Sieg an deinem Kranzfest!
Martin Hersche: Besten Dank. Das ist ein toller Erfolg für mich und ich freue mich sehr.

Wie haben Sie den Auftritt am Nordwestschweizer Schwingfest erlebt?
Hersche: Mein Ziel ist es immer die bestmögliche Leistung abzurufen von Gang zu Gang. Das ist mir hier sicherlich nicht schlecht gelungen.

Haben Sie daran geglaubt, als Sie in die Nordwestschweiz gereist sind?
Hersche: Möglich ist im Sport immer alles. Aber das Ziel war in erster Linie der Kranzgewinn.

Ihr Notenblatt ist sehr stark.
Hersche: Wie gesagt, nehme ich es von Gang zu Gang. Die Gegner sind dabei nicht so relevant, ändern kann man es ja sowieso nicht. Aber ja, drei Eidgenossen an einem Anlass zu bezwingen und zusätzlich einen der besten Nichteidgenossen mit Matthias Aeschbacher ist schon eher selten.

Und jetzt wird gefeiert?
Hersche: Es wird sicherlich noch angestossen, aber die Saison ist noch nicht zu Ende.

Was sind die Ziele für den Rest der Saison
Hersche: Schön wäre natürlich wenn ich auch auf der Schwägalp und am Unspunnen-Schwinget wiederum meine beste Leistung abrufen könnte. Was dabei herausschaut werden wir dann sehen.

 

Anzeige

Appenzeller Käse gratuliert Martin Hersche zum Sieg
am Nordwestschweizer Schwingfest und zur Wahl zum
Schwinger der Woche unter www.schlussgang.ch!

 

 

Im Artikel erwähnt: 

Manuel Röösli

Redaktionsleitung

Kommentare