Schwinger der Woche: René Fassbind

Der beste Torhüter und Torschütze erhielten am Schwinger-Fussballturnier eine spezielle Ehrung. Als einziger Spieler erzielte René Fassbind drei Tore. Der SCHLUSSGANG kürte das Mitglied vom Schwingerverband am Rigi zum Schwinger der Woche.
René Fassbind war am Schwinger-Fussballturnier in Giswil erfolgreichster Torschütze. (Bild: Jakob Heer)
Die 26. Austragung des Schwinger-Fussballturnieres war geprägt von wenig Toren. Gleich vier Spiele endeten 0:0. Auf dem kleinen Spielfeld mit elf gegen elf hatten die Stürmer einen schweren Stand. Mit Marco Nägeli (NOSV), Simon Schmutz, Lukas Schwenk (beide NWSV) und Andreas Ulrich (ISV) gab es nur vier Doppeltorschützen. Als einzigem Schwinger gelang es René Fassbind drei Tore zu erzielen. Damit wurde er im Anschluss an das Nachtessen wie es Tradition ist, speziell geehrt.
 
René Fassbind, der die Rückennummer 8 trug, gehört dem Schwingerverband am Rigi an, der mit Beat Kennel, Bruno Linggi, Christian Gwerder und Daniel Grab noch vier weitere Spieler des Innerschweizer Fussballteams stellte. Es scheint, dass die Rigiverbändler einen besonders engen Bezug zum runden Leder haben. Mehr dazu im Interview zum Ende der Woche.  
Im Artikel erwähnt: 

Jakob Heer

Redaktion

Kommentare