Schwinger des Monats Juli: Interview Stucki

Christian Stucki wurde von den SCHLUSSGANG-Lesern zum Schwinger des Monats Juli 2017 gewählt. Heute folgt das Interview.
Der Schwinger des Monats Juli Christian Stucki mit Weissenstein-Siegerrind "Marie-Louise". (Bild: Rolf Eicher)

Christian Stucki, Sie befinden sich in einer beneidenswerten Form. Sicher sind Sie mit der laufenden Saison mehr als zufrieden?
Christian Stucki: Sicher darf ich sehr zufrieden sein. Es ist alles gut aufgegangen. Es braucht jedoch auch das nötige Glück dazu.

Hat Sie die Niederlage auf dem Brünig gegen Samuel Giger nicht ein wenig aus dem Konzept gebracht?
Stucki: Nein, eher das Gegenteil war der Fall. Ich weiss jetzt genau, was ich ändern muss. Am Ende ist es ja dennoch gut ausgegangen.

Wie sieht Ihre Vorbereitung für den Unspunnen-Schwinget aus?
Stucki: Die letzten zwei Monate sind schon ein wenig an die Substanz gegangen. Ich werde ganz normal weitertrainieren. Den Schwägalp-Schwinget sehe ich als Hauptprobe für den Grossanlass. Von dort kann ich mit Sicherheit noch die eine oder andere Erkenntnis mitnehmen.

Mit Ihren fünf Saisonsiegen sind Sie der grosse Favorit für den Unspunnensieg.
Stucki: Ich hoffe, dass ich in Interlaken meine Bestleistung abrufen kann. Gelingt mir dies, liegt sicher einiges drin. Sicher werde ich mein Bestes geben und das Berner Team in allen Teilen unterstützen. Jedoch bin auch ich keine Maschine. Um den Sieg zu erringen, müssen viele Punkte zusammenstimmen.

 

Anzeige

Die AMAG Automobil- und Motoren AG Biel gratuliert Christian Stucki zum Sieg am Weissenstein-Schwinget ob Solothurn und zur Wahl zum Schwinger des Monats Juli unter www.schlussgang.ch!

Im Artikel erwähnt: 

Werner Frattini

Freier Mitarbeiter Text

Kommentare