Versteigerung für guten Zweck

Am Montag, 27. November, läuft in Zusammenarbeit von Package Line und der Schwingerzeitung SCHLUSSGANG eine Versteigerung von drei Schwinger-Packages für den guten Zweck. Zur Teilnahme an der Versteigerung ist ein Konto auf Ricardo nötig.
Ein Hemd von Christian Stucki gibt es zu ersteigern. (Foto: Rolf Eicher)

Festsieger Christian Stucki, Schlussgangteilnehmer Curdin Orlik und der Zweitklassierte Joel Wicki haben den Unspunnen-Schwinget geprägt. In Zusammenarbeit von Package Line und der Schwingerzeitung SCHLUSSGANG haben sich die drei Schwinger bereit erklärt an einer Spendenaktion teilzunehmen.

Schwingerhemd, Rucksack und T-Shirt
Es werden drei verschiedene Versteigerungen durchgeführt. Von jedem Schwinger ist im Package ein getragenes und unterschriebenes Schwingerhemd sowie ein wasserdichter Spezial-Rucksack von Package Line und ein SCHLUSSGANG-Shirt enthalten. Jeder Schwinger durfte selber entscheiden zu welcher Organisation der gespendete Beitrag gehen soll. Christian Stucki wählte die Stiftung Schweizer Sporthilfe, Curdin Orlik entschied sich für die Krebsliga und Joel Wicki möchte die Kinderhilfe Sternschnuppe unterstützen.

Konto auf Ricardo nötig
Die Versteigerung vom Montag, 27. November, 12 Uhr, bis Donnerstag, 7. Dezember, 12 Uhr, läuft über die Plattform Ricardo. Die Auktionsplattform Ricardo unterstützt die Versteigerung indem sie die Plattform kostenlos zur Verfügung stellt. Damit wird sichergestellt, dass der vollumfängliche Betrag, der aus der Versteigerung zusammenkommt, gespendet werden kann.

Um am Bieten für die Packages der Schwinger teilzunehmen, benötigt man ein Konto auf der Plattform ricardo.ch. Für die Erstellung des Kontos muss man Zeit einrechnen, wird doch postalisch der Code zugestellt. Wer an der Versteigerung für den guten Zweck teilnehmen will, sollte sich also jetzt gleich anmelden. Eine Anmeldung ist unter dem Link (www.ricardo.ch/de/registration/step1) oder direkt hier möglich. 

Mehr Informationen zur Versteigerung gibt es im Menüpunkt Spendenaktion.

Im Artikel erwähnt: 

Kommentare