Christian Schuler (Teil 3): Blick nach vorne

Die beliebte Herbst- und Winterserie auf www.schlussgang.ch, SCHWINGERWOCHE, läuft wieder von November 2016 bis Februar 2017. In dieser Woche im Fokus: Christian Schuler. Heute folgt zum Abschluss Teil 3.
Beim vierten Schlussgang-Anlauf klappte es: Christian Schuler feierte den Sieg am Innerschweizer Schwingfest 2016 in Einsiedeln. Im Schlussgang bezwang er Mike Müllestein nach 7:40 Minuten mit Übersprung. (Bild: Tobias Meyer)

In der Schwingerwoche werden von November 2016 bis Februar 2017 jeweils während einer Woche Berichte vom betreffenden Schwinger aufgeschaltet. Vom 13. Februar bis 17. Februar ist die Serie Christian Schuler gewidmet. Die Serie mit dem nächsten Schwinger wird am 20. Februar 2017 gestartet.

Ergebnis Umfrage
Wir haben zu Beginn der Schwingerwoche mit Christian Schuler eine Frage gestellt: Kann Christian Schuler seinen Titel am Innerschweizerischen 2017 in Alpnach verteidigen? Eine knappe Mehrheit, 51% der Wählenden, trauen vierfachen Eidgenossen dies zu. 49% denken, dass sich der Rotenthurmer nicht durchsetzen kann.

Vorhersage Saison 2017
Christian Schuler ist seit 2004 ein konstanter, fleissiger Kränzesammler und wird dies auch 2017 tun. Sollte ihm seine frisch geborene Tochter nicht gänzlich den Schlaf rauben, wird er der Schwingergemeinde auch in dieser Saison viel Freude bereiten. Der knapp 30-Jährige ist im besten Schwingalter - mit viel Erfahrung ausgestattet und selten gröber verletzt, ist und bleibt er für die Innerschweizer ein sicherer Wert. Ein Ausblick für Schuler ist sicherlich das Eidgenössische 2019 vor seiner Haustüre in Zug.

Feste 2017 (Termine noch nicht fixiert)

  • Schwyzer Kantonalschwingfest Arth (14. Mai)
  • Innerschweizer Schwingfest Alpnach (2. Juli)
  • Südwestschweizer Schwingfest Kerzers (16. Juli)

Mehr zu Christian Schuler gibt es auf seinem SCHLUSSGANG-Porträt (hier).

Die Schwingerwoche wird am 20. Februar fortgesetzt. Ab dann steht eine Woche lang Kilian Wenger im Fokus!

Im Artikel erwähnt: 

Iris Oberholzer

Redaktion

Kommentare