Matthias Glarner (Teil 2): Saisonbilanz

Die beliebte Herbst- und Winterserie auf www.schlussgang.ch, SCHWINGERWOCHE, läuft wieder von November 2016 bis Februar 2017. In dieser Woche im Fokus: Schwingerkönig Matthias Glarner. Heute folgt Teil 2.
Ein strahlender Matthias Glarner. Dazu hatte der Berner Oberländer im Jahr 2016 allen Grund. (Foto: Rolf Eicher)

In der Schwingerwoche werden von November 2016 bis Februar 2017 jeweils während einer Woche Berichte vom betreffenden Schwinger aufgeschaltet. Vom 19. bis 23. Dezember ist die Serie Schwingerkönig Matthias Glarner gewidmet. Danach geht die Schwingerwoche in die Weihnachtspause. Die Serie mit dem nächsten Schwinger wird am 9. Januar 2017 gestartet.

Kennzahlen Saison 2016

  • 10 Kranzgewinne
  • 2 Kranzfestsiege
  • Schwingerkönig am Eidgenössischen Schwingfest Estavayer2016
  • Rang 4 SCHLUSSGANG-Wertung
  • 8 bezwungene Eidgenossen am Kranzfesten

Kranzfeste
Vor seinem Königstitel deutete Matthias Glarner schon an, wozu er fähig ist. Vor allem der Auftritt am Berner Kantonalschwingfest in Meiringen sticht heraus. Mit sechs Siegen holte er sich verdientermassen die kantonale Krone der Berner, und dies zum ersten Mal. Auch an den übrigen Kranzfesten gehörte Glarner immer zu den auffälligsten Figuren.

Estavayer2016
Matthias Glarner nutzte die Gunst der Stunde und schwang sich dank kontinuierlicher Leistungen zum Königstitel. Einzig gegen Samuel Giger gab es einen Gestellten, wobei Glarner auch hier nahe am Sieg stand. Am Ende behielt er dank seiner Routine auch die Oberhand im Schlussgang gegen Armon Orlik. Ein verdienter Königstitel war das Resultat von zwei starken Tagen am Eidgenössischen.

Besonderes
Es gibt vieles besonderes im Jahr 2016 für Matthias Glarner. 100. Kranzgewinn, Sieg am "heimischen" Berner Kantonalschwingfest, Schwingerkönigstitel, Teilnahme am Super-10-Kampf und in der engeren Auswahl bei der Wahl zum Schweizer Sportler des Jahres. Insgesamt ein unvergessliches Jahr.

Fazit
Durch seinen Königstitel wird Matthias Glarner sicher auch die nächsten drei Jahre zu bewundern sein. Wir dürfen uns auch in Zukunft auf seinen Fussstich, den er seit kurzem öfters anwendet, freuen. Das Jahr 2017 könnte für ihn aber auch noch eines der noch wenigen fehlenden Puzzleteile zur perfekten Laufbahn füllen, der Brünig-Schwinget. Diesen Anlass, der fest im Gedanke des Oberländers ist, würde er nur allzu gerne gewinnen. Ebenfalls in der Heimat findet nächstes Jahr der Unspunnen-Schwinget statt. Über Höhepunkte im Jahr nach dem Königstitel darf er sich also nicht beklagen.

Weiterhin am Laufen ist die Umfrage über Matthias Glarner. Sie wird am Donnerstagabend, 22. Dezember, abgeschlossen. Folgende Frage wurde gestellt: Gewinnt Matthias Glarner 2017 erstmals den Brünig-Schwinget? Die Auflösung folgt am Freitag, 23. Dezember. Danach macht die Schwingerwoche zwei Wochen Pause, ehe es im Januar weitergeht.

 

Im Artikel erwähnt: 

Manuel Röösli

Redaktionsleitung

Kommentare

Gewinnt Matthias Glarner 2017 erstmals den Brünig-Schwinget?

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.