Matthias Glarner (Teil 3): Blick nach vorne

Die beliebte Herbst- und Winterserie auf www.schlussgang.ch, SCHWINGERWOCHE, läuft wieder von November 2016 bis Februar 2017. In dieser Woche im Fokus: Schwingerkönig Matthias Glarner. Heute folgt zum Abschluss Teil 3.
Der Sieg auf dem Brünig wäre für Matthias Glarner (vorne, gegen Benji von Ah am Brünig-Schwinget 2015) die Erfüllung eines grossen sportlichen Traumes. (Foto: Rolf Eicher)

In der Schwingerwoche werden von November 2016 bis Februar 2017 jeweils während einer Woche Berichte vom betreffenden Schwinger aufgeschaltet. Vom 19. bis 23. Dezember ist die Serie Schwingerkönig Matthias Glarner gewidmet. Danach geht die Schwingerwoche in die Weihnachtspause und wird am 9. Januar 2017 fortgesetzt.

Ergebnis Umfrage
Wir haben zu Beginn der Schwingerwoche mit Matthias Glarner eine Frage gestellt: Gewinnt er 2017 erstmals den Bergklassiker auf dem Brünig? Die knappe Mehrheit (51%) der Wählenden, trauen dem Schwingerkönig den Sieg zu. Es wäre die Erfüllung eines lang gehegten Traumes.

Vorhersage Saison 2017
Für Matthias Glarner entsteht nächste Saison eine neue Situation. Er ist jetzt der Gejagte und jeder Gegner will in erster Linie mit dem Schwingerkönig nicht verlieren. Man darf gespannt sein, wie Glarner damit umgehen kann. Dank seiner Routine ist ihm zuzutrauen, dass er auch nächste Saison wieder angreifen wird und seine Ziele erreichen kann. An den grossen Festen auf dem Brünig oder beim Unspunnen-Schwinget wird er mit Bestimmtheit bereit sein.

Feste 2017 (Termine noch nicht fixiert)

  • Oberländisches Schwingfest (25. Juni)
  • Berner Kantonalschwingfest (9. Juli)
  • Brünig-Schwinget (30. Juli)

Mehr zu Matthias Glarner gibt es auf seinem SCHLUSSGANG-Portrait (hier)

Die Schwingerwoche wird nach der Weihnachtspause am 9. Januar 2017 fortgesetzt. Ab dann steht eine Woche Samuel Giger im Fokus!

Im Artikel erwähnt: 

Manuel Röösli

Redaktionsleitung

Kommentare