Schlussgang

Den Schlussgang bestreiten die beiden punkthöchsten Schwinger nach fünf respektive sieben Gängen. Weil der Schlussgang nicht als Finale zu bezeichnen ist, ist es an jedem Schwingfest möglich, dass bei einem Unentschieden ein lachender Dritter den Tagessieg erbt.