Schwingerkönig

Seit dem ersten Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest 1895 in Biel wurde dem Sieger in der Regel der Titel als Schwingerkönig zugesprochen. Eine Ausnahme bildeten die Eidgenössischen Schwingfeste 1945 in Bern sowie 1950 in Grenchen, wo keinem Schwinger der Königstitel zugesprochen wurde. Der Grund war beide Male ein resultatloser Schlussgang - verbunden mit passivem Verhalten der jeweiligen Finalisten.
Schwingerkönig bleibt man für die Ewigkeit. Es gibt keine Ex-Schwingerkönige.