Souplesse

Absolut spektakulär, weil der Angreifer seinen Gegner im hohen Bogen rückwärts über sich selber wirft. Dazu muss er an den Rücken des Widersachers gelangen. Danach hebt er ihn aus und erzeugt mit einer ruckartigen Bewegung nach hinten mit dem eigenen Körper eine Bogenspannung. Der Angreifer landet in der Brücke, während er den Gegner hinter sich platt auf den Rücken wirft. Viele Angreifer drehen sich auf eine Seite aus, um nicht zuerst auf dem Rücken zu landen. Ein solch spektakulärer Sieg gelang Martin Grab am Eidgenössischen Schwingfest 2007 in Aarau gegen Willy Graber. Obwohl spektakulär wird der Souplesse heute nur noch selten gesehen.