Während der wegen dem Coronavirus schwingfreien Zeit werden auf www.schlussgang.ch regelmässig Porträts von Schwingergrössen aus der Vergangenheit aufgeschaltet. Heute ist der Solothurner Kurt Hagmann an der Reihe. Sein Porträt erschien im Jahr 2008. Ein eidgenössischer Kranzgewinn blieb Kurt Hagmann bei drei knapp gescheiterten Versuchen zwar versagt. Trotzdem war der Turnerschwinger Ende der 50er Jahre in der Nordwestschweiz ein Leistungsträger. Den grössten Erfolg seiner Laufbahn feierte Hagmann 1961 als Sieger des Nordwestschweizerischen Schwingfestes in Hägendorf. Äusserst erfolgreich war der Musterathlet auch im Nationalturnen.