12 Live-Schwingfeste im TV und online dank SRF

SRF baut die Berichterstattung von Livebildern im Schwingen aus. Neu zeigt SRF alle Teilverbands- und alle Bergkranzfeste als Livestream. Zudem ist das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest wie gewohnt als Zweitagesevent live im TV zu sehen.
Das SRF-Team ist bereit für die Übertragungen der Schwingfeste 2019. (Foto: srf.ch)

2018 zeigte Schweizer Radio und Fernsehen zusätzlich zum jährlichen Schwingfest im TV erstmals sieben ausgewählte Schwingen als Livestream. Nun baut SRF die Liveberichterstattung abermals aus. In der Saison 2019 sind auf den SRF-Onlineplattformen und im Fernsehen insgesamt zwölf Schwingfeste im Programm.

Schwingen live von Juni bis August
Neu überträgt Schweizer Radio und Fernsehen alle fünf Teilverbands- und alle sechs Bergkranzfeste ganztags live auf srf.ch/sport und in der SRF Sport App. Eine punktuelle TV-Berichterstattung ist ebenfalls geplant. So sind etwa die Schlussgänge sämtlicher Teilverbands- und Bergkranzfeste im Fernsehen zu sehen – entweder live oder als Aufzeichnung. Der Startschuss fällt mit dem Stoos-Schwinget. SRF überträgt das Bergkranzfest am Montag, 10. Juni, ab 08.10 Uhr im Livestream sowie ab 13.50 Uhr live auf SRF zwei.

ESAF als Höhepunkt
Der Höhepunkt der Saison 2019 ist das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest. Die Wettkämpfe finden am Wochenende vom 24./25. August in Zug statt. Schweizer Radio und Fernsehen überträgt wie gewohnt vom Anschwingen am Samstagmorgen bis zum Schlussgang am Sonntagnachmittag live im TV auf SRF zwei. Das konkrete ESAF-Programm kommuniziert SRF zu einem späteren Zeitpunkt.

Wechselnde Kommentatorenduos
Kommentiert werden die zwölf Schwingfeste abwechselnd von Stefan Hofmänner und Marcel Melcher. Den Kommentatoren zur Seite stehen – ebenfalls abwechslungsweise – die SRF-Experten Adrian Käser, Jörg Abderhalden und Matthias Sempach. Beim Schwägalp-Schwinget sowie beim Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest kommt zudem Sascha Ruefer als Moderator zum Einsatz.

Dani Bolliger, Bereichsleiter Live bei SRF Sport: «Als Schweizer Traditionssport war Schwingen schon immer Teil des SRF-Sportprogramms. Mit den ersten Liveübertragungen im Fernsehen startete SRF Mitte der 1990er-Jahre, seither haben wir das Liveangebot stetig ausgebaut – und den Schwingsport einer immer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Der Programmausbau für die Saison 2019 ist der nächste logische Schritt.»

SRF-Personal an den Schwingfesten

  • Stoos-Schwinget, Montag, 10. Juni: Stefan Hofmänner (Kommentator) und Jörg Abderhalden (Co-Kommentator)
  • Schwarzsee-Schwinget, Sonntag, 23. Juni: Marcel Melcher (Kommentator) und Adrian Käser (Co-Kommentator)
  • Nordoschweizer Schwingfest, Sonntag, 30. Juni: Stefan Hofmänner (Kommentator) und Adrian Käser (Co-Kommentator)
  • Innerschweizer Schwingfest, Sonntag, 7. Juli: Stefan Hofmänner (Kommentator) und Matthias Sempach (Co-Kommentator)
  • Südwestschweizer Schwingfest, Sonntag, 14. Juli: Marcel Melcher (Kommentator) und Adrian Käser (Co-Kommentator)
  • Rigi-Schwinget, Sonntag, 14. Juli: Stefan Hofmänner (Kommentator) und Matthias Sempach (Co-Kommentator)
  • Weissenstein-Schwinget, Samstag, 20. Juli: Stefan Hofmänner (Kommentator) und Adrian Käser (Co-Kommentator)
  • Brünig-Schwinget, Sonntag, 28. Juli: Stefan Hofmänner (Kommentator) und Adrian Käser (Co-Kommentator)
  • Nordwestschweizer Schwingfest, Sonntag, 4. August: Stefan Hofmänner (Kommentator) und Matthias Sempach (Co-Kommentator)
  • Berner Kantonalschwingfest, Sonntag, 11. August: Marcel Melcher (Kommentator) und Adrian Käser (Co-Kommentator)
  • Schwägalp-Schwinget, Sonntag, 11. August: Stefan Hofmänner (Kommentator), Jörg Abderhalden (Co-Kommentator) und Sascha Ruefer (Moderation)
  • Eidgenössisches Schwingfest, Samstag/Sonntag, 24./25. August: Stefan Hofmänner (Kommentator), Adrian Käser (Co-Kommentator), Sascha Ruefer (Moderation), Matthias Sempach (Experte) und Jörg Abderhalden (Experte)

Vier Schwingfeste im Regionalfernsehen
Zusätzlich werden die Bergfeste am Schwarzsee (Tele Bärn) und auf der Rigi (Tele 1) sowie die Teilverbandsfeste in der Innerschweiz (Tele 1) und im Kanton Bern (Tele Bärn) live übertragen auf den jeweiligen Regionalfernsehsendern.

 

Kommentare