Aargauer: Bieri siegt zum sechsten Mal

Christoph Bieri heisst der Sieger am Aargauer Kantonalschwingfest. Im Schlussgang gegen Bruno Gisler reicht ihm ein Gestellter zum Tagessieg. Auch die übrigen drei angetretenen Eidgenossen gewannen den Kranz.
Christoph Bieri jubelt über seinen sechsten Aargauer Tagessieg seiner Laufbahn. (Foto: Wolfgang Rytz)

Der 31-jährige Christoph Bieri hat das Aargauer Kantonalfest nach 2009, 2010, 2012, 2013 und 2015 zum sechsten Mal in seiner Laufbahn gewonnen. Nach vier Siegen und einem Gestellten in den ersten fünf Gängen reichte ihm im Schlussgang gegen Bruno Gisler ein Gestellter. Für Bieri ist es der total 22. Kranzfestsieg seiner Laufbahn und eine gute Motivation für den Rest der Saison. Bekanntlich macht dem dreifachen Eidgenossen seit einiger Zeit der Rücken zu schaffen. Bieri: „Ich war etwas angespannt vor dem Schlussgang, wusste aber um die Ausgangslage.“

Gisler lange Zeit dominierend
Bruno Gisler hatte das Fest lange Zeit geprägt und führte nach vier Gängen mit vier Siegen. Der Gestellte gegen David Schmid im fünften Gang führte dazu, dass er gegenüber Bieri punktemässig ins Hintertreffen geriet. Wie Bieri und Gisler gewannen auch die Eidgenossen Mario Thürig und Remo Stalder den Kranz. Neben dem Eidgenossen-Quartett fielen auch die Sennenschwinger Rene Suppiger und Nick Alpiger auf. Beide zeigten eine tadellose Leistung und klassierten sich am Ende in der Rangliste weit vorne.

Manuel Röösli

Redaktionsleitung

Kommentare