Jetzt die kostenlosen Online-Dienste vom SCHLUSSGANG unterstützen

Aargauer: Christian Stucki mit 43. Sieg

Am Aargauer Kantonalschwingfest, dem ersten Kranzfest seit dem ESAF 2019, konnte Christian Stucki einen weiteren Kranzfestsieg feiern. Im Schlussgang reichte ihm nach fünf Siegen zuvor ein Gestellter gegen Nick Alpiger.
Christian Stucki mit Siegerpreis "Bärbeli" am Aargauer Kantonalschwingfest in Lenzburg. (Foto: Pascale Alpiger)

Schwingerkönig Christian Stucki hat in souveräner Art und Weise seinen 43. Kranzfestsieg gefeiert. Beim ersten Kranzfest der Schwinger seit dem Eidgenössischen Schwingfest 2019 in Zug realisierte der Berner in den ersten fünf Gängen fünf Siege, vier davon gegen Eidgenossen. Im Schlussgang gegen Nick Alpiger, den er im ersten Gang noch bezwang, reichte ihm ein Gestellter. In ernste Gefahr den Sieg im Schlussgang noch aus der Hand zu geben, geriet er dabei nicht.

Nick Alpiger holte auf
Schlussgangteilnehmer Nick Alpiger konnte nach der Startniederlage gegen Christian Stucki aufdrehen und vier Mal in Folge siegen. Am Ende fehlte ihm im Schlussgang gegen den Schwingerkönig die Kraft für eine Überraschung. Alpiger fiel durch den Gestellten in der Rangliste noch etwas zurück. Den Ehrenplatz sicherte sich Joel Strebel mit fünf Siegen.

Christoph Bieri realisierte seinen 100. Kranzgewinn der Laufbahn. Er ist der 29. Schwinger der Geschichte, der Einlass in diesem erlauchten Kreis findet.

Positive Bilanz
Das Aargauer Kantonalschwingfest war als Pilotanlass mit bis zu 1000 Personen bewilligt worden. Die Veranstalter, die in der Organisation nichts dem Zufall überliessen, zogen noch am Wettkampftag eine positive Bilanz. 

Manuel Röösli

Redaktionsleitung

Kommentare