Adventskalender SCHLUSSGANG: Tag 10

Jetzt Türchen öffnen, Frage beantworten und mit etwas Glück gewinnen. Der SCHLUSSGANG-Adventskalender läuft zwischen dem 1. und dem 24. Dezember 2020. Heute: Tag 10.
Tag 10 vom SCHLUSSGANG-Adventskalender 2020. (Foto: SCHLUSSGANG)

Vom 1. bis 24. Dezember gibt es im SCHLUSSGANG-Adventskalender 2020 jeden Tag etwas zu gewinnen. Der SCHLUSSGANG freut sich auf eine aktive Teilnahme.

Und so funktioniert es: Jeden Tag öffnet der SCHLUSSGANG ein Türchen vom Adventskalender bis zum heiligen Abend. Hinter jedem Türchen wird eine Frage gestellt. Diese gilt es zu beantworten und die Lösung per Mail an redaktion@schlussgang.ch zu senden. Bitte vollständige Adresse mit der Lösung angeben. Unter den richtigen Antworten wird ein Sieger ausgewählt. Zu gewinnen gibt es attraktive Preise aus dem SCHLUSSGANG-Shop.

Der Sieger wird jeweils am Tag darauf hinter dem nächsten Türchen bekanntgegeben. Es zählen Mails, die bis 23.59 Uhr am laufenden Tag des jeweiligen Türchens eingehen. Mehrfachsiege sind möglich. Der Sieger wird schriftlich benachrichtigt. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Frage 10. Dezember
Die heutige Frage dreht sich um Matthias Sempach. Wie viele Male in Serie gewann Matthias Sempach die SCHLUSSGANG-Wertung, offizielle Jahrespunkteliste des Eidgenössischen Schwingerverbandes?

Auflösung 9. Dezember
Am 9. Dezember wurde folgende Frage gestellt: In welchem Jahr wurde der Traditionsanlass letztmals auf der Unspunnenmatte, dem Originalplatz des Anlasses, ausgetragen? Die richtige Antwort lautet: 2006. Damals setzte sich im Schlussgang Martin Grab überraschend gegen Jörg Abderhalden durch. Das Fest musste damals von 2005 auf 2006 verschoben werden, weil es im Spätsommer 2005 zu einem Unwetter im Berner Oberland kam. Der Gewinner vom 9. Dezember ist Urs Birrer aus Inwil. Herzliche Gratulation. 

Weihnachtsspruch des Tages
Advent und Weihnachten sind wie ein Schlüsselloch, durch das auf un’srem dunklen Erdenweg ein Schein aus der Heimat fällt.

(Friedrich von Bodelschwingh)

Kommentare