Appenzeller: Michael Bless zum Dritten

Michael Bless gewinnt zum dritten Mal nach 2011 und 2014 in seiner Laufbahn das Appenzeller Kantonalschwingfest. Im Schlussgang bezwingt er Markus Schläpfer.
Michael Bless jubelt vor seinem Elternhaus (im Hintergrund sichtbar). Foto: Lorenz Reifler.

Michael Bless musste nach seinem verlorenen Auftakt gegen Domenic Schneider das Feld von hinten aufrollen, und kam aber mit vier glatten Siegen direkt in den Schlussgang. Markus Schläpfer hiess sein Schlussganggegner. Er verdiente sich den Eintritt in die Endausmarchung ebenfalls mit vier platten Siegen, nur einmal musste er mit Beat Wickli die Punkte teilen. Schläpfer bleibt der zweite Schlussrang.

Eidgenossen fast alle kranzsicher
Aber nur fast. Ohne Kranz nach Hause mussten Schwingerkönig Arnold Forrer, der mit drei Gestellten nicht ganz auf Touren kam, und auch Beni Notz reichte es heute nicht. Kranzsicher waren aber Domenic Schneider, der gemeinsam mit Markus Schläpfer und Martin Roth den zweiten Schlussrang belegte, Marcel Kuster, Raphael Zwyssig, Tobias Krähenbühl und Fabian Kindlimann. Neukranzer gab es keine zu vermelden.

Kommentare