Appenzeller: Sieg für Raphael Zwyssig

Das Appenzeller Kantonalfest in brütender Hitze in Schönengrund hat Raphael Zwyssig zu seinen Gunsten entschieden. Im Schlussgang bezwang er Schwingerkönig Arnold Forrer. Der Dominator der letzten Kantonalanlässe, Daniel Bösch, war schon nach dem Anschwingen geschlagen.
Sieger in Schönengrund: Raphael Zwyssig. (Foto: Archiv schlussgang.ch)

Raphael Zwyssig hat zum ersten Mal in seiner Laufbahn ein Kranzfest gewonnen. Der 28-jährige Appenzeller bezwang im Schlussgang Schwingerkönig Arnold Forrer. Nach seinem gestellten Auftakt gegen Unspunnen-Sieger Daniel Bösch gewann der Sennenschwinger in der Folge alle fünf Duelle. Im Schlussgang fiel die Entscheidung erst 34 Sekunden vor Schluss, als Zwyssig einen Schlungg-Versuch von Forrer abfing.

Forrer mit 133. Kranzgewinn
Schlussgangverlierer Forrer, der seinen 133. Kranzgewinn feierte und damit dem Rekord von Hanspeter Pellet (136) immer näher kommt, kam ebenfalls mit vier Siegen und einem Gestellten in den Schlussgang und unterstrich nochmals ansteigende Form. Mit ihm ist gegen Ende der Saison sicherlich zu rechnen. Unspunnen-Sieger Daniel Bösch seinerseits liess danach auch gegen Domenic Schneider Punkte liegen und fiel bereits nach zwei Gängen aus der Entscheidung. Mit vier Siegen in Serie war der Kranzgewinn aber nicht in Gefahr. Ohne Kranz blieben NOS-Sieger Michael Rhyner, trotz ansprechendem Notenblatt, und Eidgenosse Stefan Burkhalter.

Einen besonderen Abschluss erlebte Emil Signer auf Rang 3b. Er bestritt sein letztes Schwingfest und durfte sich am Ende von den 2000 Zuschauer frenetisch feiern lassen. Insgesamt gewann Signer in seiner Laufbahn 37 Kränze. Besondere Kränze waren jener auf der Schwägalp sowie der erste Kranzgewinn am Nordostschweizer 2002.

Am Sonntag zwei Kranzfeste
Bereits am Sonntag, 5. Juli, geht es mit zwei Kranzfesten weiter. Es werden das Innerschweizer Schwingfest in Seedorf UR und das Neuenburger Kantonalfest in Le Landeron ausgetragen. Der SCHLUSSGANG berichtet wie gewohnt unter www.schlussgang.ch, unter www.facebook.com/schlussgang sowie auf der Schwinger-App von den beiden Festen. Vom Innerschweizer Schwingfest wird zusätzlich ein Live-Stream angeboten unter www.schlussgang.ch.

Kommentare