Arnold Forrer Favorit am Glarner-Bündner

Am Pfinstmontag, 20. Mai, geht es zuhinterst im Glarnerland schwingerisch weiter. Arnold Forrer peilt dabei seinen fünften Glarner-Bündner Sieg an.
In eine solch ungemütliche Lage will sich Arnold Forrer (unten) am Montag gegen Beat Clopath nicht noch einmal begeben.

In Matt, der letzten Ortschaft vor der Skimetropole Elm, steigen am Pfingstmontag 125 Schwinger, darunter acht Eidgenossen ins Sägemehl. Favorit ist Arnold Forrer der gute Errinnerungen an diesen Ort hat, gewann er doch vor zwölf Jahren an jener Städte sein erstes Glarner-Bündner. Er und sein Klubkamerad Urban Götte werden sich hauptsächlich gegen die starken Bündner, Thurgauer und die Appenzeller angeführt von Michael Bless stellen müssen. Kurzfristig seine Teilnahme abgesagt hat der Gasterländer Martin Glaus. Mit einem kleinen Kader vertreten sind die gastgebenden Glarner. Mit dem Startduell Arnold Forrer gegen Stefan Burkhalter geben sich zwei Oldies der Sägemehlszene die Hand. Anschwingen in Matt ist um 8.15 Uhr.

Der SCHLUSSGANG bericht aus Matt auf dem SCHWINGER-App im Gang und mit dem Live-Ticker, sowie aktuell auch auf www.schlussgang.ch.

Sechs Regionalfeste
Daneben finden noch sechs weitere Rangfeste statt. Der Brueder-Schwinget in Bachenbülach, der Hülftenschanz-Schwinget in Frenkendorf, der Bözberg-Schwinget in Unterbözberg, der Braui-Schwinget in Interlaken, der Rottal-Schwinget in Ruswil sowie der Schwingertag Laupen ergänzen das einzige Kranzfest am Pfingstmontag. Der SCHLUSSGANG bericht auch von sämtlichen sechs Rangfest Anlässen wie gewohnt unter www.schlussgang.ch.

Kommentare