Berner: Stucki und Sempach in Front

Lokalmatador Christian Stucki und der Emmentaler Eidgenosse Thomas Sempach führen zur Halbzeit beim letzten Kranzfest der Saison, dem Berner Kantonalen.
Christian Stucki (vorne) besiegte in der ersten Tageshälfte bereits zwei Eidgenossen, im Anschwingen hatte Gast Andi Imhof nichts zu bestellen. (Bild: Rolf Eicher)

Christian Stucki legte im Anschwingen mit Andi Imhof und Niklaus Zenger zwei Eidgenossen auf den Rücken. Im dritten Gang hatte auch Simon Mathys gegen den entfesselten Seeländer nichts zu bestellen. Stucki steuert in Seedorf dem Triumph und zugleich dem Sieg in der SCHLUSSGANG-Jahreswertung entgegen.

Christian Schuler besterplatzierter Gast
Ebenfalls drei Siege weist der Emmentaler Eidgenosse Thomas Sempach auf. Er besiegte mit Raphael Zwyssig und Remo Stalder ebenfalls zwei Eidgenossen. Auf der Verfolgung der beiden Genannten befinden sich mit zwei Siegen und einem Gestellten unter anderem die Eidgenossen Simon Anderegg, Matthias Glarner, Florian Gnägi, Hansruedi Lauper, Matthias Siegenthaler, Thomas Zaugg, Christian Schuler und als bekannteste Nichteidgenossen Matthias Aeschbacher und Hanspeter Luginbühl. Schuler, der nach dem Startunentschieden gegen Matthias Glarner zweimal siegte, ist im Rang drei bestplatzierter Gast.

Bieri, Imhof und Kämpf in Rücklage
Zwei Siege und eine Niederlage weisen Remo Käser, Niklaus Zenger, Raphael Zwyssig und Remo Stalder auf. Nicht mehr für den Sieg in Frage kommen Brünig-Sieger Bernhard Kämpf, der Nordwestschweizer Gast Christoph Bieri mit zwei Gestellten sowie ISV-Sieger Andi Imhof, der nach der Startniederlage gegen Stucki gegen Kilian Wyss sich mit einem Unentschieden abfinden musste. NOS-Sieger Michael Rhyner verpasste den Anschluss durch eine Niederlage im dritten Gang gegen Hanspeter Luginbühl.

Mit dem Steinegg-Schwinget, dem Klewenalp-Schwinget und dem Homberg-Schwinget starten um die Mittagszeit auch noch drei Regionalfeste.

Kommentare