Bösch für Metzgerpreis nominiert

Unspunnen-Sieger Daniel Bösch sorgt nicht nur auf dem Schwingplatz, sondern auch in der Arbeitswelt für Furore. Er ist für einen Preis der Gastrosuisse nominiert.

Alljährlich vergibt Gastrosuisse in der Kategorie Fleischfachmann den Preis "Zukunftsträger". Für die Auszeichnung als "Zukunftsträger 2012" gehört Daniel Bösch zu den drei Nominierten. Für Metzger Bösch ein grosser Meilenstein in seiner Berufslaufbahn. Der Preis wird am 24. Mai in Zürich übergeben.

Eigene Metzgerei als Ziel
Daniel Bösch ist Metzger aus Leidenschaft. Der 24-jährige Toggenburger engagiert sich in Uhwiesen bei der Metzgerei Niedermann auch für die Lehrlinge und gibt dem Metzger-Nachwuchs wertvolle Tipps. Für seine spätere Berufslaufbahn sammelt Bösch jetzt Erfahrungen. "Ich möchte gerne einmal meine eigene Metzgerei führen", sagte der Unspunnen-Sieger im neuen SCHWINGEN. DAS MAGAZIN. Sein aus dem Schwingsport gesammeltes Geld möchte er in ein paar Jahren in dieses Projekt investieren.

Daniel Bösch ist nach Michael Bless und Christopb Bieri heute in der Tageszeitung "Blick" der dritte Part der Serie im Hinblick auf die Schwingersaison 2012.

Im Artikel erwähnt: 

Kommentare