Bruno Gisler bezwang Matthias Sempach

Beim letzten Teilverbandsfest der Saison hat der Solothurner Bruno Gisler für einen weiteren Paukenschlag gesorgt. Nicht von der besten Seite zeigte sich das Wetter.
Bruno Gisler (oben, Archivbild) hat mit Matthias Sempach einen weiteren Königsanwärter bezwungen.

Matthias Sempach hat nun nach zwei Niederlagen gegen Berner Schwinger auch gegen einen "auswärtigen" Schwinger erstmals verloren. Gegen den Solothurner Bruno Gisler musste er heute morgen im Anschwingen eine Niederlage einstecken. Obwohl Gisler stark in den Wettkampf startete, liegt er zur Wettkampfhälfte nicht in Führung. Im dritten Gang wurde ihm ein Gestellter gegen Markus Schläpfer zum Verhängnis.

Christoph Bieri in Front
In Führung mit drei Siegen liegen deshalb Christoph Bieri sowie der überraschen Christian Brand. Matthias Sempach, Bruno Gisler und die weiteren Mitfavoriten liegen mit je zwei Siegen in der erweiterten Spitze.

Düster wurde es gegen 10.30 Uhr wegen dem Wetter. Eine starke Front sorgte für stürmische Verhältnisse, wodurch der Wettkampf für 40 Minuten unterbrochen werden musste. Mittlerweile sind die Schwinger aber wieder im Einsatz und auch das Wetter hat sich zum Guten gewendet.

Das Nordwestschweizerische Schwingfest kann derzeit auf dem SCHWINGER-App im Live-Ticker sowie unter www.schlussgang.ch im Newsticker verfolgt werden.

Kommentare