Daniel Böschs Serie zu Ende

Nach drei Gängen am Appenzeller Kantonalfest ist die Ausgangslage noch ziemlich offen. Nicht mehr um den Sieg kämpfen kann Daniel Bösch, der mit zwei Gestellten schlecht in den Wettkampf startete.
Gute Stimmung am Appenzeller Kantonalschwingfest in Schönengrund. (Foto: Manuel Röösli)

Beim Appenzeller Kantonalfest, dem einzigen Kranzfest am heutigen Tag, ist nach drei Gängen kein Schwinger der Konkurrenz davongeeilt. Nicht einer der Spitzenschwinger gewann alle drei Duelle. Damit liegen zur Mittagspause noch etliche Schwinger an der Spitze. Angeführt wird diese Spitze von den Eidgenossen Arnold Forrer, Raphael Zwyssig und Stefan Burkhalter. Das Trio hat nach gestelltem Auftakt die nächsten beide Duelle gewonnen.

Ebenfalls noch im Rennen um den Tagessieg sind die Nichteidgenossen Michael Rhyner, Samuel Giger, Domenic Schneider, Marcel Kuster, Emil Signer, Markus Schläpfer, Andreas Fässler, Martin Hersche, Simon Kid und Fredi Kohler.

Daniel Bösch geschlagen
Bereits aus der Entscheidung um den Tagessieg ist Daniel Bösch gefallen. Er kam im Anschwingen gegen Raphael Zwyssig und Domenic Schneider nicht über einen Gestellten hinaus. Damit geht eine unglaubliche Serie zu Ende. Letztmals siegte Bösch an einem Nordostschweizer Kantonalfest 2012 nicht. Damals wurde das Bündner-Glarner Schwingfest in Davos ausgetragen.

Das Appenzeller Kantonalschwingfest ist auf dem Live-Ticker der Schwinger-App mitzuverfolgen. Ebenfalls berichten wir im Facebook laufend über die Ergebnisse.

Kommentare