Drei Herbstanlässe im Festkalender

Zwei Wettkämpfe in der Innerschweiz und einer im Kanton Bern stehen am Sonntag, 22. September, auf dem Programm.
Die Schwingersaison 2013 neigt sich dem Ende zu. Kann Reto Nötzli (oben) in Siebnen wieder solche Siege verbuchen wie in Burgdorf?

Nachdem am Bettagswochenende nur ein schwingerischer Anlass stattfand, stehen am vierten September-Sonntag drei Regionalfeste auf dem Programm. Zwei In der Zentralschweiz, eines im Kanton Bern. Am Schachen-Schwinget im Kanton Luzern, an der Pforte zum Entlebuch treffen sich vorwiegend die Luzerner Schwinger zum Saisonausklang. Zahlreiche Athleten werden dabei ihren letzten Wettkampf bestreiten. So etwa die beiden Eidgenossen Martin Koch und Ruedi Stadelmann.

Gastgeber die Favoriten
In Siebnen in der Ausserschwyz gelten der bereits zweifache Sieger jenes Anlasses, Christian Schuler und die beiden Neueidgenossen vom durchführenden Klub March-Höfe, das Bruderpaar Reto und Bruno Nötzli, als die Favoriten. Doch auch der nachgemeldete Thurgauer Oldie Stefan Burkhalter strebt seine dritte Schlussgangteilnahme innert 14 Tagen, an einem Regionalfest an. Ergänzt wird das Teilnehmerfeld nebst den Gästen aus der Nordostschweiz, durch eine Delegation aus der Nordwestschweiz. Am Chemihütte Schwinget in Aeschiried, thronen die Berner-Oberländer als Anwärter auf den Tagesieg. So hat unter anderen der Schwingerkönig vom 2010 in Frauenfeld, Kilian Wenger, seine Teilnahme zugesagt.

Der SCHLUSSGANG berichtet von allen drei Anlässen im Newsticker auf dem SCHWINGER-App sowie unter: www.schlussgang.ch.

Kommentare