Jetzt die kostenlosen Online-Dienste vom SCHLUSSGANG unterstützen

Eidgenosse Thomas Zindel tritt zum Saisonende hin zurück

Thomas Zindel, dreifacher eidgenössischer Kranzschwinger aus Solothurn, hat am Freitag seinen Rücktritt vom aktiven Schwingsport auf Ende Saison hin bekannt gegeben. Der 34-Jährige hat bis heute sechs Kranzfeste gewonnen.

Als Grund für seinen Entscheid gibt Zindel berufliche Gründe, kleinere Verletzungen und fehlende Leidenschaft an. Letzteres insbesondere, was das nächstjährige Eidgenössische Schwingfest in Burgdorf und die Vorbereitung darauf anbelangt.

Drei Eidgenössische bestritten

In seiner über 25 Jahre währenden Schwingerkarriere hat der Turnerschwinger aus Günsberg SO 70 Kränze gewonnen, darunter drei eidgenössische (Bern 1998, Aarau 2007, Frauenfeld 2010). Insgesamt siegte Zindel, der Mitinhaber eines Treuhandbüros ist, an sechs Kranzfesten.

Vom Kanton ausgezeichnet

Für seine Verdienste im Sägemehlrund erhielt Thomas Zindel 2010 den Sportpreis des Kantons Solothurn verliehen.

Zum letzten Mal vor heimischem Publikum antreten wird der zweifache Familienvater am 22. Juli am Weissenstein - seinem Hausberg. Ebenfalls will Zindel am 5. August am Nordwestschweizerischen in Döttingen nochmals in die Schwingerhosen steigen.

Im Artikel erwähnt: 

Kommentare