ESAF-Plakat 2013: Es sind die Gebrüder Sempach

Nun ist es bekannt. Bei den Schwingern, die für das offizielle ESAF-Plakat Modell gestanden sind, handelt es sich um die Gebrüder Matthias und Stefan Sempach. Um die Schwinger nicht sofort zu erkennen, wurden die Rollen getauscht.

Das Geheimnis ist gelüftet. Heute wurde an den ESAF-Festivitäten "1 Jahr vorher" in Burgdorf bekannt, dass die Gebrüder Matthias und Stefan Sempach für das offizielle Festplakat Modell standen. Die beiden Oberaargauer haben nächstes Jahr zusammen mit Christian Dick und Remo Käser in Burgdorf wohl den nächsten Anreiseweg aller Schwinger.

Trikottausch zur Verwirrung
Damit die Schwinger nicht sofort erkannt wurden, wurde ein Trick angewendet. Für einmal war Matthias Sempach nicht Sennen- sondern Turnerschwinger. "Wir haben die Kleider bewusst tauschen lassen", sagt Raphael Wild, ESAF-Kommunikationsleiter.

Moderation durch Mascha Santschi
Ab 10.30 Uhr werden sich 250 geladene Gäste im Casino-Theater Burgdorf auf das letzte Jahr vor dem Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest einstimmen. Für die Moderation hat sich das OK mit Mascha Santschi eine bekannte Stimme gesichert. Santschi war bereits massgeblich im Kandidatursprogramm 2009 an der AV in Aeschi beteiligt.

Schwingerteller ab 12. Mai 2013
Des Weiteren hat das OK bekanntgegeben, das mit diversen Massnahmen 2013 auf das ESAF hingewiesen werden wird. So wird Gastro Emmental ab 12. Mai 2013 mit einem währschaften Schwingerteller in zahlreichen Emmentaler Gaststuben vertreten sein. Zudem wird Kranzpartner Emmentaler einen speziellen Käse, dessen Namen "Eidgenoss" lautet, produzieren, der ab März 2013 in den Handel gelangt. Ebenfalls nicht fehlen darf ein Wein. Das Wyhus Aemme präsentierte den "Königswy". Sowohl der Rot- wie auch der Weisswein werden an der unverwechselbaren Etikette mit dem Eichenlaub zu erkennen sein.

Ganzer Tag Betrieb
Heute wird Burgdorf noch den ganzen Tag im Zeichen des ESAF stehen. Die Spitzenschwinger Matthias Sempach, Daniel Bösch und Thomas Sempach sind an den drei Doppelständen der Königspartner vertreten. An verschiedenen Standorten wird zudem mit Demostrationswettkämpfen der Nationalsport vorgestellt. Nebstdem wird Siegermuni "Fors vo dr Lueg" ein weiteres Mal der Bevölkerung vorgestellt. Ein spontaner Besuch in Burgdorf lohnt sich.

Mehr zur Einläutung des Festjahres ist in der nächsten Ausgabe vom führenden Schwingermedium SCHLUSSGANG nachzulesen. Ein Abo lohnt sich!

Im Artikel erwähnt: 

Kommentare