Fünf Regionalfeste - aber kein Kranzfest

Für ein Wochenende pausiert das Geschehen auf den Wettkampfplätzen der Schwinger. Dennoch wird den Schwingerfans innerhalb von drei Tagen an fünf Orten regionaler Schwingsport geboten.

Eröffnet wird das Kranzfest-freie Wochenende bereits am Freitagabend mit dem Abendschwinget in Fankhaus. Matthias Siegenthaler möchte dabei seinen erfreulichen Formstand auch in der Heimat aufzeigen. Zur Erinnerung: Im letzten Jahr gewann er das Fest bei einem kurzfristigen Comeback, obwohl er eigentlich die ganze Saison verletzungsbedingt fehlte. Das Anschwingen ist auf 19.30 Uhr angesetzt.

Vier Eidgenossen in Oberzeihen
Beim Fricktaler Abendschwinget freuen sich die Organisatoren über eine gute Beteiligung. Eine Woche vor dem Weissenstein-Schwinget testen die besten Nordwestschweizer Schwinger nochmals ihre Form. Gemeldet sind die drei Aargauer Eidgenossen Christoph Bieri, Mario und Guido Thürig sowie Gästeschwinger Bruno Dober. Der Schwingertag in Oberzeihen wird am Tag mit dem Nachwuchsschwingertag eröffnet.

Drei Feste am Sonntag
Am Sonntag, 15. Juli, finden drei Regionalfeste statt. Auf dem Menzberg will Ruedi Stadelmann seinen Vorjahressieg verteidigen. Der einheimische Eidgenosse erwartet vor allem Konkurrenz aus dem eigenen Kantonalverband, so ist unter anderem Martin Koch angemeldet. Die Regionalfeste in Riaz und im Kiental ergänzen das Wochenende.

Der SCHLUSSGANG wird auf www.schlussgang.ch wie gewohnt die Schlussresultate von den Festen veröffentlichen!

Kommentare