Gais: Heimsieg für Michael Bless

Michael Bless hat den Lichtmess-Schwinget in Gais in überlegener Art gewonnen. Im Schlussgang behielt er gegen Marcel Kuster die Oberhand.
Michael Bless sorgte am Lichtmess-Schwinget für einen Heimsieg. (Foto: Rolf Eicher).

Einen Monat nach dem Saisonauftakt in Zürich stand in Gais/AR mit dem Lichtmess-Schwinget der zweite schwingerische Anlass 2015 an. Durch Michael Bless und Raphael Zwyssig gab es einen Gaiser Doppelsieg. Mit Michael Bless siegte der Favorit. Im Schlussgang bezwang er den Überraschungsmann vom letztjährigen Kilchberger Schwinget, Marcel Kuster, nach sechs Minuten. Bless startete mit vier Siegen und 39,75 Zählern optimal in den Wettkampf. Lediglich im fünften Gang gegen Vorjahressieger Markus Schläpfer musste Bless eine Punkteteilung akzeptieren.

Raphael Zwyssig mit starker Aufholjagd
Während Kuster durch den verlorenen Schlussgang auf Rang vier zurückfiel, sorgte Raphael Zwyssig für einen Doppelsieg der Gastgeber. Der Neueidgenosse von Burgdorf verlor im Anschwingen überraschend gegen Samir Leuppi, ehe er mit fünf Siegen das Feld von hinten aufrollte. Auch Marcel Kuster duellierte sich mit dem letzte Saison oftmals verletzten Winterthurer - im zweiten Gang resultierte ein Gestellter. Vorjahressieger Markus Schläpfer musste nach dem Unentschieden mit Bless im sechsten Gang gegen Christian Bernold nochmals über die volle Gangdauer, wodurch er zurückfiel. Nach fast einjähriger Verletzungspause gab der Techniker dennoch ein gelungenes Comeback.

Kommentare