Halbzeit an Auffahrt

9 Eidgenossen am Ob- und Nidwaldner Kantonalen und 5 am Baselstädtischen Schwingertag lauern auf einen Kranz, und auch einige junge Schwinger treten wieder ins Rampenlicht: Die OKs taten gut daran, ihre Schwingfeste am Auffahrtsdonnerstag durchzuführen, herrliches Wetter begrüsste das Schwingervolk.
Kilian Wenger (unten, gegen Patrick Räbmatter), blieb trotz Klemme siegreich, dies gleich drei Mal bis zur Halbzeit. (Bild: Tobias Meyer)

Die Gäste führen am Baselstädtischen Schwingertag
Alle sechs Gastschwinger totalisieren nach dem halben Wettkampfpensum drei Siege. Nach der Absage von Matthias Sempach schaute man auf Kilian Wenger, der den Erwartungen bis zur Halbzeit mit drei gewonnenen Gängen gerecht wurde. Auch Remo Käser, der den verletzten Matthias Sempach ersetzt, steht mit drei Siegen da, zum Auftakt gegen Nick Alpiger, und auch Matthias Aeschbacher. Einen zweiten Sieg holten sich Christoph Bieri, Bruno Gisler, Remo Stalder, Alpiger und Patrick Räbmatter. Auch Christian Schuler weist drei Siege auf wie Mike Müllestein und Alex Schuler.

Ob- und Nidwaldner Kantonales
In Lungern liegt der Eidgenosse Philipp Laimbacher mit 30 Punkten voraus. Dies vor Remo Odermatt und Simon Anderegg, auch sie gewannen dreimal. Gespannt schaut man auf Matthias Glarner. Der Oberländer liegt als Gast mit einem Gestellten, zu Beginn gegen Andi Imhof, und zwei Siegen gut im Rennen um seinen 100. Kranzgewinn. Von den weiteren Siegesanwärtern sind weiterhin Philipp Gloggner, Imhof und Andreas Ulrich vorne in der Rangliste anzutreffen.

Kommentare