Kein Eidgenossen-Sieg am 3. April

Vier Schwingfeste standen am Sonntag, 3. April, auf dem Programm. Dabei präsentierten sich die Schwinger in guter Frühform. Am Ende setzten sich Samuel Giger und Roger Rychen (beide Bonstetten), Nick Alpiger (Tegerfelden), Armon Orlik (Wangs) und Marc Gottofrey (Ried) durch.
Samuel Giger setzte sich in Bonstetten durch. (Foto: Jakob Heer)

Am Osterwochenende waren die Eidgenossen noch die dominierenden Figuren an den Schwingfesten. Am Sonntag, 3. April, mussten die höchsten Kranztitulare aber ins zweite Glied zurücktreten. Keiner der fünf Sieger hat den Status eines Eidgenossen. Noch nicht, wenn man die Arbeit genauer betrachtet.

Wangs: Armon Orlik trotz Niederlage
Beim Rheintal-Oberländischen Schwingfest überzeugte Armon Orlik mit einer souveränen Leistung. Im Schlussgang bezwang er den Thurgauer Tobias Krähenbühl mit einem sehenswerten Siegeszug. Orlik verlor zwar im dritten Gang das Duell gegen Unspunnen-Sieger Daniel Bösch, dieser bremste sich mit drei Gestellten aber selber aus. Nur drei Gänge konnte Michael Bless bestreiten, ehe wieder Knieprobleme beim Appenzeller auftauchten.

Bonstetten: Giger-Sieg im Klubduell
Beim Gibel-Schwinget in Bonstetten setzte sich Samuel Giger durch. Der Thurgauer bezwang im Schlussgang Eidgenosse und Klubkollege Stefan Burkhalter. Burkhalter erlitt im dritten Gang eine Verletzung in der Leistengegend (angerissene Adduktoren). Dank einer abschliessenden Maximalnote klassierte sich Roger Rychen auf Rang 1b.

Tegerfelden: Zweiter Alpiger-Saisonsieg
Dank eines starken Auftritts hat Nick Alpiger seine Ambitionen nochmals untermauert. Der Lenzburger bezwang im Schlussgang beim Hallenschwinget der Zurzibieter Henryc Thoenen.

Ried: Sieg für Gottofrey, Nydegger fehlte
Marc Gottofrey feierte mit dem Sieg im Schlussgang gegen Rolf Kropf einen gelungenen Einstand in die Freiluftsaison. Noch im ersten Duell des Tages war Gottofrey Kropf unterlegen. Nicht am Start war Eidgenosse Michael Nydegger, der jedoch demnächst wieder in die Hosen greifen soll.

Kommentare