Jetzt die kostenlosen Online-Dienste vom SCHLUSSGANG unterstützen

Kilchberger: SWSV hat selektioniert

Als erster Teilverband hat die Südwestschweiz ihre vier Starter und zwei Ersatzleute für den Kilchberger Schwinget bekanntgegeben.
Benjamin Gapany (oben), der am Schwarzsee-Schwinget Thomas Sempach bezwang, gehört zu den vier SWSV-Startern am Kilchberger Schwinget. (Foto: Rolf Eicher)

Als erster der fünf Teilverbände hat der Südwestschweizer Schwingerverband die Selektion für den Saisonhöhepunkt vorgenommen. Die Südwestschweizer dürfen für den Kilchberger Schwinget vier Teilnehmer und zwei Ersatzleute melden.

Glauser für Matthey
Aufgrund der Resultate war zu erwarten, dass Eidgenosse Michael Nydegger sowie die beiden Schwarzsee-Kranzgewinner Benjamin Gapany und Pascal Piemontesi gesetzt sein dürften. Etwas überraschender hingegen ist die Nominierung von Thomas Glauser anstelle von Kranzfestsieger Michael Matthey. Gar nicht im Aufgebot, weder als Starter noch als Ersatz, erscheint Kranzfestsieger Curdin Orlik. Er schwingt nur diese Saison in der Südwestschweiz aufgrund seiner beruflichen Tätigkeit.

Selektion SWSV
Der technische Stab der Romands, unter der Leitung von TK-Chef Ruedi Schläfli, hat folgende Schwinger für den Kilchberger Schwinget vorgesehen:

  • Piemontesi Pascal** (S, 1988, Etoy VD)
  • Gapany Benjamin** (S, 1995, Marsens FR)
  • Nydegger Michael*** (S, 1985, Oberschrot FR)
  • Glauser Thomas** (S, 1987, Châtonnaye FR)

Folgende Schwinger sind auf der Ersatzliste:

  • Overney Christophe** (S, 1985, St. Antoni FR)
  • Matthey Michael** (S, 1990, Nyon VD)

Wann die weiteren Teilverbände selektionieren werden, ist noch offen. Die Berner (10. August) und Nordwestschweizer (3. August) warten sicherlich noch das eigene Teilverbandsfest ab. Der Kilchberger Schwinget findet am Sonntag, 7. September, statt. Im Kilchberger-Dossier unter www.schlussgang.ch stimmen wir Sie schon jetzt auf den Saisonhöhepunkt ein.

Kommentare